Automatische pH-Messung: So retten Sie Ihren Pool!

0

Haben Sie eine automatische pH-Messung an Ihrem Pool installiert? Wenn nicht, kann es Überraschungen geben, wenn Sie aus dem Urlaub nach Hause zurückkommen.

Wozu benötige ich eine automatische pH-Messung?

HandsON

Links im Artikel

Hier findest du alles.
 

Hersteller

Wenn der pH-Wert nicht richtig eingestellt ist – wenn er etwa zu niedrig ist – wird das Wasser zu einer leichten Säure und das kann dann zu Korrosionsschäden an Armaturen führen. Auch Mörtel kann dann vom Wasser angegriffen werden. Das ist besonders gefährlich, wenn der pH-Wert über einen längeren Zeitraum aus dem Optimalbereich herausläuft.

Wer also mal für längere Zeit nicht zuhause ist – etwa im Urlaub – der tut gut daran, die pH-Messung automatisch durchführen zu lassen. In Zeiten des Smarthomes kann man so vom Strand der DomRep aus auf seinem Smartphone den pH-Wert des Pools checken.

Wie kann ich den pH-Wert in meinem Pool selbst testen?

Früher hat man pH-Wert-Tests angewendet. Das sind Testtabletten oder Teststreifen, die man benutzt hat. Heutzutage kann man sich das regelmäßige Neukaufen der Teststreifen und -tabletten sparen. Der deutsche Messgerätehersteller Testo hat ein ph-Wert-Messgerät entwickelt, mit dem man selbst regelmäßig den ph-Wert messen kann.

Klar gehen auch Teststreifen. Wer die noch benutzen möchte: wir erklären es gleich mal.

Den pH-Wert im Pool testen Sie mit den bekannten Teststreifen. Oder Sie benutzen die Testtabletten und das Teströhrchen. (#1)

Den pH-Wert im Pool testen Sie mit den bekannten Teststreifen. Oder Sie benutzen die Testtabletten und das Teströhrchen. (#1)

Für den Selbsttest nehmen Sie zum Beispiel die Teststreifen, die man im Onlinehandel bekommen kann. Ebenso kann man online Testtabletten bestellen, mit denen man eine Probe des Poolwassers in einem Röhrcheen untersuchen kann. Beides geht sehr einfach.

  1. Testtablette prüfen.

    Wenn Sie Testtabletten gekauft haben, prüfen Sie, ob es Testtabletten für den pH-Wert oder für den Chlorgehalt des Wassers sind. Oftmals werden beide in einer Packung verkauft. Die pH-Wert-Tabletten haben oft eine rote Farbe oder tragen die Aufschrift „Phenol“.

  2. Wasser entnehmen.

    Befüllen Sie das Teströhrchen mit Wasser aus Ihrem Pool.

  3. Testtablette einsetzen.

    Geben Sie jetzt die Testtablette in das Röhrchen mit der Wasserprobe.

  4. Tablette auflösen.

    Beobachten Sie, wie sich die Testtablette auflöst. Wenn Sie vollständig aufgelöst ist, können Sie das Ergebnis des Tests einsehen. Eventuell verschließen Sie das Teströhrchen und schütteln es. Das beschleunigt das Auflösen der Tablette.

  5. Farbskala prüfen.

    Halten Sie jetzt das Teströhrchen an die Testskala, die mit den Testtabletten mitgeliefert wird. Die Farbe der Flüssigkeit im Teströhrchen und die Farbe auf einem der Felder der Testskala muss übereinstimmen. Den pH-Wert können Sie an der übereinstimmenden Farbfläche ablesen.

  6. Kontrast verbessern.

    Wenn die Farben nur schwer zu vergleichen sind, halten Sie das Teströhrhen vor einen hellen Hintergrund. Dann wirkt die Farbe im Teströhrchen klarer.

Welchen pH-Wert sollte mein Pool haben?

Der Idealwert für den pH-Wwert im Pool liegt bei 7,2. Natürlich ist der pH-Wert ständig in Bewegung und er ist auch dann noch „gut“, wenn er etwas um diesen Idealwert tanzt. Die nachfolgende Tabelle zeigt, welche Werte gut sind und welche Werte behandelt werden sollten.

Der optimale pH-Wert für den Pool
Erkannter pH-Wert Bedeutung
pH-Wert unter 7,0 Ihr Pool hat einen zu niedrigen pH-Wert. Es kann sein, dass sehr viel saures Regenwasser in Ihren Pool gelangt ist.
7,0 bis 7,4 Besser kann es nicht sein. Der pH-Wert ist optimal. Okay, 7,2 wäre noch besser, aber so passt es perfekt.
pH-Wert über 7,4 Ihr Pool neigt etwas zum Basischen. Der pH-Wert ist zu hoch. Kann es sein, dass Sie etwas zu viel Chlor zugegeben haben?

Die pH-Messung mit Messgeräten

Wem die Prozedur mit den Tabletten und dem Teströhrchen zu aufwändig ist und wer auch eine Teststreifen einsetzen will, der kann heutzutage zu einem elektronischen pH-Meter greifen. Die pH-Wert-Messgeräte mit pH-Elektrode arbeiten zuverlässig und kosten nicht mehr die Welt.

Wer clever ist, der schließt den pH-Meter direkt an sein Smarthome an. Die Messgeräte haben teilweise BNC-Konnektoren, die einen einfachen Anschluss ermöglichen.

Wo kann man die elektronischen Messgeräte beziehen? Wer technisch versiert ist, kann sich ohne Weiteres auf eine Bestellung direkt in China einlassen. Die Preise im Direktversand sind unglaublich niedrig. Wer mehr Sicherheit benötigt und auch einen Ansprechpartner in Deutschland, der findet im Baumarkt und Fachhandel ebenfalls Lösungen, die noch bezahlbar sind.

Video: „Der pH-Wert in meinem Pool“

Wie kann ich den pH-Wert in meinem Pool erhöhen oder erniedrigen?

Für die Veränderung des pH-Werts im Pool gibt es Produkte, deren Namen stets nach „pH-Minus“ und „pH-Plus“ klingen. Es sind durchweg Säuregranulate, welche dem Poolwasser zugegeben werden.

Wieviel Säuregranulat braucht man für den Pool?

Das hängt vom Härtegrad des Wassers im Pool ab – und von der Abweichung des pH-Werts. Auf der Packung des pH-Regulators ist stets angegeben, wieviel Gramm davon man pro gewünschter Veränderung des pH-Werts um 0,1 und pro Kubikmeter Wasser im Pool zugeben sollte. Dazu sollte man unbedingt die Packungsbeilage beachten.

Wie gibt man den pH-Wert-Regulator in den Pool?

Das Beste ist, einen Eimer mit Wasser zu nehmen und dort den pH-Regulator als etwa ein- bis fünfprozentige Lösung vorzulösen. Ist das Granulat dann ganz aufgelöst, verteilt man den Inhalt des Eimers gleichmäßig über die gesamte Wasseroberfläche des Pools. Dabei muss die Umwälzanlage des Pools in Betrieb sein. Es ist wichtig, dass sich die Zugabe im Wasser vollständig und gleichmäßig verteilt.

Vorsicht mit Produktresten

Wenn Sie von dem Granulat Reste übrigebehalten, dann sollten Sie diese nicht in den Hausmüll geben, sondern zur Sammelstelle für Schadstoffe bringen. Bitte bedenken sie, dass es sich um Säuregranulat handelt. Das Säuregranulat sollte auch innerhalb von 24 Monaten nach Herstelldatum aufgebraucht sein. Die leere Verpackung sollten Sie ausspülen und können sie alsdann in Hausmüll oder zum Recycling geben.

Vorsicht: ätzend!

Das Säuregranulat ist stets gefährlich. Gerät es in die Augen, kann es dort schwerste Schäden hervorrufen. Wenn dies doch geschieht, suchen Sie sofort einen Arzt auf und halten Sie das Etikett oder die Verpackung des Granulats bereit. Halten Sie Kinder von dem Granulat fern.

Wenn Das Granulat in Ihre Augen gelangt, spülen Sie die Augen mehrere Minuten lang aus. Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, entfernen Sie die Kontaktlinsen und setzen Sie dann das Ausspülen der Augen fort. Verständigen Sie auf jeden Fall einen Arzt und informieren Sie das Giftinformationszentrum.

Nach zwölf Stunden kontrollieren

Wenn Sie eine den pH-Wert verändernde Maßnahme ergriffen haben, dann sollten Sie unbedingt nach zwölf Stunden das Ergebnis kontrollieren. Es kann ja durchaus mal vorkommen, dass man sich mit der Menge des Granulats vertut oder dass das vorgelöste Korrekturmittel / das Wasser sich nicht gleichmäßig verteilt. In solch einem Fall könnte es gefährlich sein, in den Pool zu springen.

Daher sollte man den pH-Wert nach diesem Zeitfenster erneut kontrollieren und sicherstellen, dass die Veränderung des pH-Werts in gewünschter Weise eingetreten ist.

Sollte ich wirklich automatische pH-Messung einrichten?

Man muss es nicht tun. Doch es bringt einfach Vorteile, wenn man eine automatische pH-Wert-Messung einrichtet. Es beginnt einfach bei der Anzeige des pH-Werts, bevor man sich in den Pool begibt. Das Wissen darum, dass der pH-Wert im richtigen Bereich liegt, gibt uns und unseren Lieben einfach mehr Sicherheit.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Goran Bogicevic, #1 oneSHUTTER oneMEMORY

About Author

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Comments are closed.