Für große Gärten: Die zehn wichtigsten Gartengeräte

0

Wer glaubt, dass sich der Aktionsradius ambitionierter Heimwerker nur auf das Haus selbst beschränkt, irrt gewaltig. Insbesondere dann, wenn hinter dem Haus ein großer Garten liegt, stehen auch hier zahllose Aufgaben an.

Der Vorteil großer Gärten: Es ist genügend Platz für einen soliden Schuppen oder ein Gerätehaus. Welche Utensilien hier auf keinen Fall fehlen dürfen, sollten Hobbygärtner und Heimwerker unbedingt wissen.

Eigentlich bilden Schaufel und Spaten zwei verschiedene Gerätegruppen. Dennoch ist es sinnvoll, beide in einem Punkt zusammenzufassen, da sie jeder für sich wichtige Funktionen erfüllen und im Baumarkt meist direkt nebeneinander stehen. (#01)

Eigentlich bilden Schaufel und Spaten zwei verschiedene Gerätegruppen. Dennoch ist es sinnvoll, beide in einem Punkt zusammenzufassen, da sie jeder für sich wichtige Funktionen erfüllen und im Baumarkt meist direkt nebeneinander stehen. (#01)

1. Schaufel und Spaten

Eigentlich bilden Schaufel und Spaten zwei verschiedene Gerätegruppen. Dennoch ist es sinnvoll, beide in einem Punkt zusammenzufassen, da sie jeder für sich wichtige Funktionen erfüllen und im Baumarkt meist direkt nebeneinander stehen.

So lohnt sich die Anschaffung eines Spatens, wenn im eigenen Garten größere Grabungen vorgenommen werden müssen. Das ist beispielsweise der Fall, um Beete anzulegen oder zu vergrößern, Gewächse mit großem Wurzelballen einzupflanzen, oder auch neue Wege anzulegen und Steinplatten anzuheben. Der Spaten sollte über einen soliden Stiel verfügen, an dessen oberem Ende sich je nach Vorliebe ein D- oder T-förmiger Griff befindet. Was die Länge betrifft, ist ein Spaten dann perfekt, wenn sich der Unterarm beim Auflegen auf den senkrecht stehenden Spaten im 90 Grad-Winkel zum Oberarm befindet.

Die Schaufel wiederum eignet sich für kleinere Arbeiten. Je nach Größe des Gartens und Vielfalt der Ausstattung lohnt es sich, Schaufeln in verschiedenen Ausführungen zu kaufen. So können kleinere Modelle bei Bepflanzen von Beeten verwendet werden, während große Schaufeln zum schnelleren Befördern von Erde sinnvoll sind.

Kaum ein großer Garten kommt ohne eine ansehnliche Rasenfläche aus. Damit diese das Gesamtbild des Außenbereiches positiv beeinflusst, muss der Rasen selbstverständlich gesund und gepflegt sein. (#02)

Kaum ein großer Garten kommt ohne eine ansehnliche Rasenfläche aus. Damit diese das Gesamtbild des Außenbereiches positiv beeinflusst, muss der Rasen selbstverständlich gesund und gepflegt sein. (#02)

2. Rasenmäher

Kaum ein großer Garten kommt ohne eine ansehnliche Rasenfläche aus. Damit diese das Gesamtbild des Außenbereiches positiv beeinflusst, muss der Rasen selbstverständlich gesund und gepflegt sein. Eine umfangreiche Anleitung zu den verschiedenen Arbeiten rund um die Rasenpflege hat rasen-knigge.com zusammengestellt. Niemals fehlen darf hier jedoch der Rasenmäher.

Bei großen Flächen bietet sich die Verwendung eines rein manuell betriebenen Mähers nicht an. Besser geeignet sind dann Modelle mit

  • Kabel
  • Akku
  • oder Benzin.

Hier entscheiden die persönlichen Vorlieben über die letztendliche Wahl. Es lohnt sich jedoch, vorab einige verschiedene Modelle anzuschauen und den Rasenmäher zu wählen, der den eigenen Vorstellungen entspricht.

 

Fallen im Herbst welke Blätter von Bäumen und Büschen, bedeutet dies vor allem in großen Gärten eine Menge Arbeit.

Fallen im Herbst welke Blätter von Bäumen und Büschen, bedeutet dies vor allem in großen Gärten eine Menge Arbeit. (#03)

3. Laubsauger

Fallen im Herbst welke Blätter von Bäumen und Büschen, bedeutet dies vor allem in großen Gärten eine Menge Arbeit. Wer hier nur mit dem Rechen gegen die Laubberge angeht, fühlt sich nicht selten wie Don Quijote im Kampf mit Windmühlen. Daher ist die Anschaffung eines Laubsaugers und -bläsers für große Gärten nur zu empfehlen. Hier wird das Laub deutlich schneller gesammelt und kann im Anschluss weiterverwendet werden.

Eine beliebte Möglichkeit, Laub im Garten sinnvoll zu nutzen, ist nicht nur der Einsatz beim Winterschutz, sondern auch das Anlegen eines eigenen Komposthaufens. Wie das funktioniert und worauf es dabei ankommt, erklärt vogelundnatur.de in einer Anleitung.

 

Das Reinigen großer Terrassenflächen, Mauern und auch Fassaden kann unter Umständen Stunden in Anspruch nehmen. Vor allem wenn für die Säuberung nur ein Gartenschlauch zur Verfügung steht, verschwenden Gartenbesitzer nicht nur Wasser, sondern auch wertvolle Zeit. Das Reinigen großer Terrassenflächen, Mauern und auch Fassaden kann unter Umständen Stunden in Anspruch nehmen. Vor allem wenn für die Säuberung nur ein Gartenschlauch zur Verfügung steht, verschwenden Gartenbesitzer nicht nur Wasser, sondern auch wertvolle Zeit.

Das Reinigen großer Terrassenflächen, Mauern und auch Fassaden kann unter Umständen Stunden in Anspruch nehmen. Vor allem wenn für die Säuberung nur ein Gartenschlauch zur Verfügung steht, verschwenden Gartenbesitzer nicht nur Wasser, sondern auch wertvolle Zeit. (#04)

4. Hochdruckreiniger

Das Reinigen großer Terrassenflächen, Mauern und auch Fassaden kann unter Umständen Stunden in Anspruch nehmen. Vor allem wenn für die Säuberung nur ein Gartenschlauch zur Verfügung steht, verschwenden Gartenbesitzer nicht nur Wasser, sondern auch wertvolle Zeit.

Daher lohnt sich die Anschaffung eines Hochdruckreinigers in jedem Fall, wenn die meisten Geräte lassen sich auch bei anderen Aufgaben rund um Heim und Auto sinnvoll einsetzen. Entscheidend ist hier jedoch die richtige Verwendung des Hochdruckreinigers, um keine Schäden zu provozieren.

Welcher Hochdruckreiniger für den persönlichen Gebrauch der richtige ist, lässt sich nur individuell beantworten. Eine Beratung durch einen Fachmann ist hier sinnvoll, wenn Gartenbesitzer bisher kaum Erfahrungen mit Hochdruckreinigern gesammelt haben. Bau- und Gartenmärkte führen Hochdruckreiniger in großer Auswahl, weswegen auch Profis hier meist ein für sie passendes Gerät finden.

Scheren sind im Garten einfach unverzichtbar und sollten in verschiedenen Größen und Ausführungen gekauft werden. (#05)

Scheren sind im Garten einfach unverzichtbar und sollten in verschiedenen Größen und Ausführungen gekauft werden. (#05)

5. Scheren in verschiedenen Ausführungen

Scheren sind im Garten einfach unverzichtbar und sollten in verschiedenen Größen und Ausführungen gekauft werden. Gartenbesitzer erleichtern sich Arbeit und Planung, wenn sie mindestens eine Schere für

  • den Beschnitt kleinerer Gewächse wie Rosen
  • das Schneiden von Bäumen und verholzenden Sträuchern
  • sowie die Pflege von Hecken

zur Hand haben.

Hierbei entscheiden selbstverständlich die individuellen Gegebenheiten darüber, welche Scheren im eigenen Garten sinnvoll zum Einsatz kommen. Auch elektrische Scheren erfüllen durchaus eine sinnvolle Funktion, wenn im großen Garten regelmäßig umfangreiche Arbeiten anstehen.

Bei der Obsternte, dem Beschnitt hoher Hecken und auch bei der Reinigung von Dachrinnen oder Schuppendächern reicht die eigene Körpergröße meist nicht aus.

Bei der Obsternte, dem Beschnitt hoher Hecken und auch bei der Reinigung von Dachrinnen oder Schuppendächern reicht die eigene Körpergröße meist nicht aus. (#06)

6. Leiter

Bei der Obsternte, dem Beschnitt hoher Hecken und auch bei der Reinigung von Dachrinnen oder Schuppendächern reicht die eigene Körpergröße meist nicht aus. Gartenbesitzer tun daher gut daran, eine Leiter in ihrem Schuppen aufzubewahren, die sich für alle möglichen Arbeiten verwenden lässt. Wie lang die eigene Leiter ist und über welche Ausstattung sie verfügen soll, ist eine persönliche Sache.

Es lohnt sich jedoch, nach Leitern zu greifen, die über einen soliden Stand und rutschfeste Sprossen verfügen. So können Arbeiten im Garten auch dann erledigt werden, wenn Nebel oder Regen für schlüpfrige Böden sorgen.

Der Gartenschlauch gehört zu den Basics der Gartenausstattung und darf sogar bei kleineren Außenflächen nicht fehlen. Wer bereits einmal versucht hat, seinen gesamten Garten nur mit einer Gießkanne zu bewässern, wird um die Wichtigkeit eines soliden Schlauchs wissen. (#07)

Der Gartenschlauch gehört zu den Basics der Gartenausstattung und darf sogar bei kleineren Außenflächen nicht fehlen. Wer bereits einmal versucht hat, seinen gesamten Garten nur mit einer Gießkanne zu bewässern, wird um die Wichtigkeit eines soliden Schlauchs wissen. (#07)

7. Gartenschlauch

Der Gartenschlauch gehört zu den Basics der Gartenausstattung und darf sogar bei kleineren Außenflächen nicht fehlen. Wer bereits einmal versucht hat, seinen gesamten Garten nur mit einer Gießkanne zu bewässern, wird um die Wichtigkeit eines soliden Schlauchs wissen. Doch Gartenschläuche helfen nicht nur beim Bewässern, sondern können auch weitere Aufgaben wie das Befüllen von Teichen und Schwimmbecken deutlich erleichtern.

Vor dem Kauf sollten Gartenbesitzer darauf achten, dass der ausgewählte Schlauch ausreichend lang für den eigenen Garten ist. Es wäre ärgerlich, wenn nicht auch der letzte Winkel des Gartens mit dem Schlauch erreicht werden könnte. Um die Arbeit mit dem Gartenschlauch zu erleichtern und auch bei der Aufbewahrung für etwas mehr Ordnung zu sorgen, empfiehlt sich die Verwendung spezieller Schlauchhalterungen und Aufrollvorrichtungen. Darüber hinaus sollte der eigene Schlauch selbstverständlich mit einer passenden Düse ausgestattet werden.

Selbst wenn das Gerät im Zweifelsfall nur ein oder zwei Mal pro Jahr verwendet wird, gehen körperlich belastende Aufgaben sehr viel leichter von der Hand.

Selbst wenn das Gerät im Zweifelsfall nur ein oder zwei Mal pro Jahr verwendet wird, gehen körperlich belastende Aufgaben sehr viel leichter von der Hand. (#08)

8. Schubkarre

Erdaushub, Steine, Kies und größere Mengen neuer Pflanzen lassen sich mit einer Schubkarre leicht transportieren. Ist das in kleinen Gärten nicht unbedingt nötig, müssen Besitzer großer Außenflächen häufig weitere Strecken zurücklegen. Daher lohnt sich die Anschaffung einer klassischen Schubkarre für den eigenen Garten umso mehr.

Selbst wenn das Gerät im Zweifelsfall nur ein oder zwei Mal pro Jahr verwendet wird, gehen körperlich belastende Aufgaben sehr viel leichter von der Hand.

Die Harke, oft auch als Rechen bezeichnet, und auch die Hacke eignen sich besonders für die Pflege von Beeten, bei denen Verunreinigungen und Unkraut schnell beseitigt werden sollen.

Die Harke, oft auch als Rechen bezeichnet, und auch die Hacke eignen sich besonders für die Pflege von Beeten, bei denen Verunreinigungen und Unkraut schnell beseitigt werden sollen. (#09)

9. Harke und Hacke

Und wieder kommen zwei verschiedene Geräte in einem Unterpunkt zusammen. Die Harke, oft auch als Rechen bezeichnet, und auch die Hacke eignen sich besonders für die Pflege von Beeten, bei denen Verunreinigungen und Unkraut schnell beseitigt werden sollen. Im Vergleich zum Laubsauger kann die Harke auch schwerere Dinge wie kleine Äste und Steinchen bewegen und es genügt eine Schaufel, um diese dann zu entsorgen.

Mit der Hacke lässt sich die Erde in kleinen Blumenkästen und Hochbeeten sehr leicht auflockern. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn neue Pflanzen platziert, oder Samen in die Erde gebracht werden sollen. Auch lohnt sich der Einsatz einer Hacke, wenn Dünger mit dem Erdreich vermengt werden muss.

Mit der Grabegabel schließt sich der Kreis der zehn wichtigsten Gartengeräte für große Flächen.

Mit der Grabegabel schließt sich der Kreis der zehn wichtigsten Gartengeräte für große Flächen. (#10)

10. Grabegabel

Mit der Grabegabel schließt sich der Kreis der zehn wichtigsten Gartengeräte für große Flächen. Sie erinnert optisch an eine Mistgabel, verfügt jedoch über etwas mehr Stabilität. Mit ihr lassen sich auch große Bodenflächen sehr viel leichter Auflockern. Da Grabegabeln über einen langen Stiel verfügen, müssen Gartenbesitzer dann nicht ständig in der Hocke arbeiten, was auch den Bewegungsapparat entlastet.

Darüber hinaus erweisen sich Grabegabeln als sinnvoll, wenn sehr tief wurzelndes Unkraut oder abgestorbene und kranke Büsche entfernt werden sollen.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Izabela Magier-#01:   l i g h t p o e t-#02: Max Bukovski -#03:  tommaso79-#04: Marina Lohrbach-#05: welcomia -#06: Russell Binns-#07: Elena Elisseeva -#08: Konstantin Aksenov -#09: Simon Greig  -#10: Lisa Strachan



Share.

About Author

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply