Gartenideen 2016: 5 Wege zum passenden Garten

0

Gehören Sie zu den glücklichen Menschen, die einen eigenen Garten besitzen? Fein, dann muss dieser nur noch so gestaltet werden, dass er zu einer kleinen Oase im hektischen Alltag wird. Ideen dazu gibt es sicherlich reichlich, doch so richtig ausgegoren sind diese oft nicht. Wir stellen Ihnen daher hier Gartenideen vor, die sich nach den fünf Elementen richten.

Gartenideen: Warum die fünf Elemente wählen?

Die fünf Elemente der Natur sind Metall, Erde, Wasser, Holz und Feuer. Dabei steht Wasser für einen ruhenden Punkt, der als Ausgang für alles Weitere gesehen werden kann. Wasser steht für den Winter und gilt als dynamisch. Dann folgt das Holz als Vorbereitungsphase. Holz stellt quasi den Vorfrühling dar. Feuer steht natürlich für den Sommer, den Höhepunkt eines jeden Jahres. Erde zeigt wiederum einen Wandel an und damit den Spätsommer. Dann folgt Metall als Symbol für den Herbst – Metall ist konzentriert, strukturiert und entspricht einem gewissen Reifegrad. Danach folgt wieder der Winter mit dem Element Wasser.
Nun sollte der Garten nicht zu jeder Jahreszeit neu gestaltet werden müssen, idealerweise finden sich alle Elemente zum gleichen Zeitpunkt dort vor. Nur dann wird er harmonisch und ein Ort der meditativen Entspannung.

Gartenideen mit kühlem Nass: Mit Wasser zur Oase hinter dem Haus

Geht es um das Element Wasser, so können Kreative ihrer DIY Ader freien Lauf lassen. Denn Wasser kann zum Beispiel in Form eines Gartenteichs eingebracht werden, auch Wasserspeier oder Springbrunnen sind möglich. Vielleicht soll es auch ein kleiner Bachlauf sein? Auch ein Ökotop kann angelegt werden. Dabei handelt es sich um eine kleine Teichlandschaft, die völlig naturbelassen wirkt. Ist sie aber nicht, denn Sie müssen hier doch ein wenig regulierend tätig werden. Andernfalls werden Sie sich kaum über den ersehnten Artenreichtum freuen können.

Ein kleiner Gartenteich zur Entspannung (#1)

Ein kleiner Gartenteich zur Entspannung (#1)

Selbst in kleinen Gärten lässt sich das Element Wasser sinnvoll unterbringen – und sei es nur durch eine Vogeltränke. Im Handel sind sehr schöne Modelle aus Stein oder Polyresin erhältlich, letzterem Material kann auch Frost nichts ausmachen. Stellen Sie eine Vogeltränke in der Nähe der Terrasse oder zumindest gut einsehbar auf – Sie werden sehen, viel Spaß das Beobachten der Vögel machen kann!
Wasser muss einfach als Element in jedem Garten zu finden sein, denn immerhin bestehen sämtliche Lebewesen zum größten Teil aus Wasser, dieses ist existenziell notwendig und sollte daher als Thema bei der Gartengestaltung aufgegriffen werden.

Gartenideen mit Holz

Das dürfte wohl das einfachste Element sein, denn Holz findet sich in jedem Garten. Die Möbel können aus diesem Element bestehen, außerdem gibt es schließlich Zäune, Gartenhäuser und natürlich Bäume aus Holz. Sie brauchen für dieses Element kaum etwas zu gestalten, das meiste findet sich von ganz allein an. Wichtig: Es muss nicht immer alles auf den ersten Blick sinnvoll erscheinen – auch ein Totholzhaufen lässt die Gartengestaltung individuell und ästhetisch werden. Außerdem wird damit dem Artenschutz Genüge getan, denn in einem solchen Haufen verstecken sich Igel und Eichhörnchen sehr gern.

Kleine Holztreppe als Abgrenzung der Terrasse (#2)

Kleine Holztreppe als Abgrenzung der Terrasse (#2)

Feuer frei: Gestalten Sie den Sommer im Gartenidyll

Ein offenes Feuer wird kaum noch im Hausgarten abgehalten, allenfalls werden im Frühling ein paar Zweige von den geschnittenen Obstbäumen verbrannt. In einer Feuerschale hingegen wird Feuer in allen Größen ganzjährig als Deko eingesetzt. Die Feuerschale unterliegt keinen rechtlichen Nutzungsvorschriften und kann daher auch im Sommer entzündet werden. Allerdings müssen Sie nicht zwangsläufig auf ein echtes Feuer setzen: Frei nach DIY setzen Sie selbst tolle Akzente mit roten Blättern, rotem Holz und roten Blättern, sodass sich bei der Deko das Empfinden einstellt, dass hier ein echtes Feuer lodert.

Auch in kleinen Windlichtern zeigt sich das Element Feuer im Garten (#3)

Auch in kleinen Windlichtern zeigt sich das Element Feuer im Garten (#3)

Erde – neue Ideen gefragt?

Das Element Erde ist natürlich in jeder Gartenanlage vorhanden, doch muss es immer als Beet sein? Viele Gartenideen zeigen auch andere Lösungen, denn auch Steine gehören zu diesem Element und können als Ton, Keramik oder in verschiedenen Natursteinformen eingebracht werden. Auch ein Steingarten ist eine tolle Idee, wobei dieser allerdings sehr pflegeaufwendig ist.

Bringen Sie bei der Dekoration Kieswege und Findlinge mit unter, Beete und Stauden sehen mit ein wenig sichtbarer Erde und verschieden großen Steinen noch mal so schön aus. Sie sind eher der zurückhaltende Typ? Dann bringen Sie das Element Erde doch über das Aufstellen von Kübelpflanzen und Terracottatöpfen in Ihren Garten.

Gabionen-Kräuterhochbeet, oder auch eine Steineinfassung für Stauden. Bitte den Schmetterling beachten. (#4)

Gabionen-Kräuterhochbeet, oder auch eine Steineinfassung für Stauden. Bitte den Schmetterling beachten. (#4)

Bedenken Sie aber bitte, dass nicht jede Steinart für den Steingarten geeignet ist. Basalt, Sandstein oder Granit sind die besten Sorten und können auch miteinander kombiniert werden. Wählen Sie zudem die Pflanzen gut aus, die im Steingarten wohnen sollen – ähnlich wie Möbel sollen sie Blickfang und funktional zugleich sein, müssen farblich und stilistisch passen und sollen die Schönheit des Gartens unterstreichen. Am besten wachsen Pflanzen wie Enzian oder Lavendel, auch Primeln gedeihen in steinigen Gärten hervorragend. Richten Sie den Steingarten nach Süden aus, denn die Pflanzen, die für diese Art Garten geeignet sind, benötigen viel Sonne.

Ideen für die Gartenlandschaft: Metall in niedrigen Dosen einsetzen

Das Element Metall wird vor allem als Dekoration Verwendung finden und zeigt sich beispielsweise in Windspielen oder Skulpturen. Wichtig ist, dass bei der Gartengestaltung mit Metall vorsichtig gearbeitet wird – Metall darf nie zu massiv in Erscheinung treten. Typische Gartenideen mit Metall zeigen sich vor allem in alten Gegenständen, die zweckentfremdet werden – so wie das alte Fahrrad, welches zum Blumenständer umfunktioniert wird.
Sollten Sie auf der Suche nach perfekten Produkten für die Gartengestaltung mit den Elementen Metall und Erde sein, so finden Sie diese bei Baustoffe Ruhr.


Bildnachweis: © Fotolia – Titelbild + #1 Gyula Gyukl, #2 psynovec, #3 roostler, #4 Insp.Clouseau

About Author

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply