Reinigungsprofi für die Waschmaschine werden

1

Als regelmäßig genutzter Gebrauchsgegenstand sind Waschmaschinen anfällig für Verschleißerscheinungen und die Ansammlung von Schmutz. Obgleich meist nicht sichtbar, macht sich dies häufig durch unangenehme Gerüche bemerkbar, die aus der Waschmaschine dringen und an der frisch gewaschenen Wäsche haften bleiben. Da hilft nur das Reinigen und Entkalken.

Diese Punkte sollten bei der Reinigungswartung bedacht werden

  • Waschmittelfach
  • Flusensieb
  • Außenbereich der Waschmaschine
  • Gummiring der Waschtrommel und die Waschtrommel selbst
  • Entkalken der Waschmaschine

Umweltschonendes Reinigen

Die gute Nachricht: Um eine Waschmaschine zu säubern, bedarf es weder aggressiver Reinigungsmittel noch komplexer Reinigungsvorgänge. Es lässt sich fast ausschließlich auf natürliche Hausmittel zurückgreifen. Dieses Vorgehen ist nicht nur umweltbewusst, sondern verbessert auch die Langlebigkeit der Maschine, ebenso wie entsprechendes Waschen. Volle Maschinen, möglichst wenig Weichspüler und kurze Waschprogramme bei niedrigen Temperaturen schonen Energie und Umwelt. Eine Säuberung beziehungsweise das Entkalken empfiehlt sich bei einer häufigen und intensiven Nutzung der Waschmaschine in Abständen von circa drei Monaten. Die Utensilien, die für die Reinigungsvorgänge benötigt werden sind:

  • Wasser
  • Zitronensaft beziehungsweise verdünnte Zitronensäure
  • Essig
  • mildes Reinigungsmittel
  • Scheuermilch (nur bei gravierenden Verschmutzungen im Außenbereich nötig!)
  • fusselfreier Putzlappen beziehungsweise Mikrofasertuch
  • alte Zahnbürste und Reinigungsbürste
  • Wassereimer
  • flache Schale

Das Waschmittelfach wird in einem Eimer mit Wasser und einem Schuss Essig wieder sauber. Nach einer Einwirkzeit von etwa zehn Minuten lassen sich der Schmutz mit einer alten Zahnbürste entfernen und Rückstände unter klarem Wasser abspülen.

Der Gummiring an der Außenseite der Waschtrommel wird mit einem Tuch und etwas Zitronensaft gereinigt. Die Außenseite selbst mit einem milden Reiniger und gegebenenfalls etwas Scheuermilch geputzt. Um die Waschmaschine innen zu reinigen, empfiehlt sich ein Leerlauf bei 90 Grad, bei dem Zitronensaft und etwas Wasser in das Waschmittelfach gegeben werden. Zum Entkalken ist unverdünnte Zitronensäure die beste Wahl. Einfüllen, einwirken lassen und einen Waschgang mit leerer Trommel, bestenfalls bei 95 Grad durchführen.

Weitere Quelle: http://www.umweltbundesamt.de/themen/chemikalien/wasch-reinigungsmittel/umweltbewusst-waschen-reinigen

Reinigung des Flusensiebs

Der Filter des Flusensiebs fängt Fremdkörper und Schmutz auf, sodass die Laugenpumpe das Laugenwasser ungehindert abpumpen kann, keine Rückstände auf der Wäsche verbleiben und die Maschine nicht beschädigt wird. Das Flusensieb verbirgt sich hinter einer Öffnung an der an der vorderen Unterseite der Waschmaschine, die durch eine leicht zu entfernende Blende verdeckt ist. Unterhalb der Öffnung sollte beim Herausnehmen des Siebes eine flache Schale aufgestellt oder gehalten werden, da hier Restwasser austritt. Für die erste Reinigung wird das Flusensieb entnommen und unter fließendem Wasser abgespült. Mit einem Mikrofasertuch lassen sich angesammelte Fusseln abreiben. Für die weitere und gründlichere Säuberung eignen sich eine Reinigungsbürste und ein Wasserbad. Mit einem Wasserstrahl und hohem Wasserdruck werden alle Rückstände entfernt. Das Flusensieb sollte anschließend lufttrocknen oder mit einem fusselfreien Tuch abgetrocknet werden. Danach kann es wieder in die vorgesehene Öffnung eingesetzt werden. Hierbei sollte man nicht vergessen, auch diese zu reinigen.

Weitere Quelle: http://www.waschmaschine.net/flusensieb-reinigen/

Kann man den Heizstab selbst ersetzen?

Ist der Austausch des Heizstabes erforderlich, kann dieser mit etwas Fingerspitzengefühl selbst entfernt werden. Ein besonderes Werkzeug ist dazu nicht nötig, der Austausch allerdings handwerklich komplex. Demnach sollte man sich eine ausführliche Anleitung, bestenfalls Videoanleitung suchen und dann Schritt für Schritt vorgehen. Die Überprüfung des Heizstabes auf Funktionsstörungen ist hingegen nur mit einem geeigneten Prüfgerät möglich.

Weitere Quelle: http://www.hausjournal.net/waschmaschine-heizstab-ausbauen


Bildnachweis: © Fotolia – Jan Reichel



Share.

About Author

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

1 Kommentar

  1. Maximilian Kozdron on

    Hey !

    WoW, Ich finde die Tipps super.
    Vieles hab Ich schon gewusst, aber Einiges ist mir neu.
    Werd es auf jedenfall anwenden.

    Weiter so und liebe Grüße

Leave A Reply