Richtkranz kaufen: Ein Muss für das Richtfest

0

Wenn das Mauerwerk und der Dachstuhl erstellt sind, ist es üblich, ein großes Fest für die Arbeiter und die Bauherren zu organisieren. Hier erfahren Sie, wo Sie dafür einen passenden Richtkranz kaufen können.

Richtkranz kaufen: Ein Brauch mit langer Tradition

Der Bau eines Hauses stellt für viele Familien einen immensen Kraftakt dar. Zum einen ist der finanzielle Aufwand riesig. Zum anderen ist es während der Bauphase immer wieder notwendig, sich mit den beauftragten Unternehmen abzusprechen, Materialien auszuwählen und die Arbeit zu kontrollieren. Das nimmt viel Zeit in Anspruch, sodass die Bauherren meistens über Monate hinweg im Dauerstress leben. Wenn das Gemäuer und der Dachstuhl fertiggestellt sind, ist jedoch bereits ein großer Schritt hin zur Fertigstellung des Hauses getan. Das bringt viel Erleichterung für die beteiligten Personen mit sich. Daher bietet es sich an, ein großes Fest zu feiern, um dieser Freude Ausdruck zu verleihen. Darüber hinaus soll es den Dank an alle beteiligten Arbeiter zum Ausdruck bringen.

Dieses Fest hat in Deutschland bereits eine sehr lange Tradition. Die ersten Quellen, die diesen Brauch belegen, stammen bereits aus dem 14. Jahrhundert. Gerade im Mittelalter halfen häufig Freunde und Verwandte beim Bau mit. Um die ehrenamtlichen Helfer zu entlohnen, veranstalteten die Besitzer ein großes Fest mit reichlich Speis und Trank. Dieser Brauch hat sich bis heute erhalten und die meisten Bauherren folgen dieser Tradition. Der Richtkranz stellt eines der wichtigsten Symbole für dieses Fest dar. Daher ist es vor der Ausrichtung notwendig, einen Richtkranz zu kaufen.

Die Bautätigkeit in Deutschland war in den letzten Jahren sehr intensiv.

Die Bautätigkeit in Deutschland war in den letzten Jahren sehr intensiv.(#01)

Intensive Bautätigkeit in Deutschland führt zu zahlreichen Richtfesten

Die Bautätigkeit in Deutschland war in den letzten Jahren sehr intensiv. Das Statistische Bundesamt erfasste für das Jahr 2017 200.110 fertiggestellte Gebäude. Im Vergleich dazu lag der Wert 2013 bei 194.277. Das zeigt nicht nur auf, dass der Wert sehr hoch ist. Darüber hinaus ist auch ein leichter Anstieg zu verzeichnen. Dieser wird noch deutlicher, wenn man die Zahl der fertiggestellten Wohnungen betrachtet. Diese stieg im gleichen Zeitraum von 214.817 auf 284.816. Diese Zahlen belegen, wie viele neue Bauwerke jedes Jahr fertiggestellt werden. Das hat zur Folge, dass auch die Zahl der Richtfeste enorm ist. Dabei fragen sich viele Bauherren, wie sie diese Feier organisieren sollen und wo sie dafür einen passenden Richtkranz kaufen können.

So läuft die Feier ab

Zunächst soll in diesem Ratgeber ein kleiner Überblick über den Ablauf des Richtfests gegeben werden. Der richtige Zeitpunkt für diese Feier ist der Tag, an dem der Dachstuhl fertiggestellt wird. Da sich das jedoch oftmals nicht so genau planen lässt, stellt es auch kein Problem dar, wenn zwischen der Fertigstellung und der Feier einige Tage vergehen. Wenn es soweit ist, bringt der Zimmermann den Richtkranz an Dachstuhl an. Dafür befestigt er zunächst einen langen Balken am Dachstuhl. Wenn er den Richtkranz daran befestigt, befindet sich dieser direkt über dem Haus und ist weithin sichtbar. Dieses Symbol soll den zukünftigen Bewohnern Glück und Segen bringen.

Nachdem der Richtkranz aufgehängt ist, spricht einer der Zimmeränner einen Richtspruch. Dabei dankt er den Bauherren für die Ausrichtung des Richtfests und dafür, dass sie den Bauarbeitern Arbeit gegeben haben. In der Regel kommt auch der verantwortliche Architekt zur Sprache. Es ist Brauch, dass der Zimmermann nach dem Richtspruch ein Gläschen Schnaps auf das Wohl der Anwesenden trinkt und anschließend das Glas zu Boden wirft. Auch das soll Glück bringen. Anschließend muss sich der Bauherr selbst auf das Dach begeben. Seine Aufgabe besteht darin, den letzten Nagel ins Gebälk zu schlagen. Hat er das erledigt, ist der Rohbau offiziell abgeschlossen und das Fest kann beginnen.

In der Regel sind beim Richtfest viele Menschen anwesend. Im Mittelpunkt stehen der Bauherr mit seiner Familie und alle Arbeiter, die bei der Erstellung des Rohbaus beteiligt waren. Es ist außerdem üblich, auch den Architekten einzuladen. Häufig kommen noch einige Verwandte der Bauherren hinzu. Dieses Fest dient außerdem dazu, sich in die neue Nachbarschaft einzugliedern. Die Bauherren laden daher auch die neuen Nachbarn zu dieser Feier ein. Auf diese Weise lassen sich schon die ersten Kontakte knüpfen.

Das Fest findet in der Regel im Freien statt. Daher ist es lediglich notwendig, einige Bierbänke und -tische als Sitzgelegenheit zu organisieren. Bei wechselhaftem Wetter ist außerdem ein Zelt zu empfehlen. Für die Organisation sind die Bauherren verantwortlich. Sie müssen ausreichend Speisen und Getränke bereitstellen. Wenn Sie dabei nicht genügend Vorräte angeschafft haben, laufen Sie Gefahr, Opfer eines anderen Brauchs zu werden: Wenn sich der Bauherr bei diesem Fest geizig zeigt, binden die Arbeiter Heringe an den Richtkranz. Das ist ein weithin sichtbares Zeichen dafür, dass Sie bei der Ausrichtung des Richtfests zu sparsam waren.

Viele Bauherren, die mit den Traditionen in diesem Bereich nicht vertraut sind, fragen sich, wer denn eigentlich den Richtkranz kaufen muss.

Viele Bauherren, die mit den Traditionen in diesem Bereich nicht vertraut sind, fragen sich, wer denn eigentlich den Richtkranz kaufen muss.(#02)

Wer muss den Richtkranz kaufen?

Viele Bauherren, die mit den Traditionen in diesem Bereich nicht vertraut sind, fragen sich, wer denn eigentlich den Richtkranz kaufen muss. Schließlich ist es der Zimmermann, der ihn am Dachstuhl anbringt. Daher liegt eigentlich die Idee nahe, dass auch der Zimmermann den Kranz mitbringen muss. Das stellt jedoch einen Trugschluss dar. Wie für die gesamte Ausrichtung des Fests ist der Bauherr auch für die Besorgung des Richtkranzes zuständig. Wenn eine entsprechende Feier ansteht, müssen Sie sich daher rechtzeitig um dieses Detail kümmern.

Richtkranz oder Richtkrone: Was sind die Unterschiede?

Wenn Sie das Fest zur Fertigstellung des Rohbaus durchführen, dann können Sie entweder einen Richtkranz oder eine Richtkrone verwenden. Beim Richtkranz handelt es sich um einen runden Strohkranz. Um diesen sind Tannenzweige gebunden. Er ist von bunten Bändern geschmückt und manchmal kommen auch verschiedene Blumenarten hinzu. Der Strohkranz ist mit stabilen Seilen an einem Balken aufgehängt.

Die Richtkrone verfügt hingegen nicht nur über einen runden Kranz, sondern auch über vier Bügel, die darauf aufgesetzt sind. Diese Bauform macht es notwendig, ein spezielles Gestell zu verwenden. Dieses besteht meistens aus Metall, manchmal aber auch aus Holz. Um dieses Gestell wird dann Stroh gebunden. Auch hierbei ist es üblich, anschließend Tannenzweige zu verwenden, um für ein ansprechend grünes Erscheinungsbild zu sorgen. Verschiedene Blumenarten und Verzierungen aus vielfarbigen Bändern sorgen für einen ansprechenden Schmuck.

Welche dieser beiden Alternativen Sie bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen. Zwar gibt es dabei traditionell einige regionale Unterschiede, doch sind diese mittlerweile nicht mehr von Bedeutung. Daher können Sie sich als Bauherr frei entscheiden, welche Alternative Ihnen ansprechender erscheint.

Wenn Sie einen Richtkranz kaufen möchten, dann können Sie sich an einen Floristen in Ihrer Nähe wenden. Wenn Sie einen Richtkranz kaufen möchten, dann können Sie sich an einen Floristen in Ihrer Nähe wenden.

Wenn Sie einen Richtkranz kaufen möchten, dann können Sie sich an einen Floristen in Ihrer Nähe wenden.(#03)

Wo können Sie den Richtkranz kaufen?

Wenn Sie einen Richtkranz kaufen möchten, dann können Sie sich an einen Floristen in Ihrer Nähe wenden. Hier stehen fast immer passende Angebote für Sie bereit. Sie können dabei einen schlichten Strohkranz mit Tannenzweigen kaufen und diesen anschließend selbst schmücken. Eine andere Alternative besteht darin, ein bereits vollständig verziertes Modell zu erwerben.

Sie können den Richtkranz nicht nur in einem Blumengeschäft vor Ort kaufen. Mittlerweile gibt es auch vielfältige Angebote im Internet. Das ist häufig etwas günstiger. Außerdem sind Sie bei Ihrem Einkauf nicht an die Ladenöffnungszeiten gebunden und erledigen die Bestellung bequem von zu Hause aus. Das stellt gerade während der stressigen Bauphase eine erhebliche Erleichterung dar.

Richtkranz kaufen oder selbst machen

Die meisten Bauherren kaufen einen fertigen Richtkranz. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, diesen selbst zu basteln. Wenn Sie für diese Aufgabe etwas Zeit haben, ist das gar nicht so schwer. Auf diese Weise können Sie nicht nur Geld sparen. Darüber hinaus stellt diese Bastelarbeit eine interessante Aufgabe für die Familie dar, um sich auf das neue Zuhause vorzubereiten. Auf diese Weise entsteht häufig eine besonders intensive Bindung zum neuen Heim. Für diese Aufgabe benötigen Sie zunächst einige Meter festen Draht. Diesen legen Sie ringförmig aus – in der Größe des gewünschten Kranzes. Danach umwickeln Sie das ganze Gebilde mit dem gleichen Draht, um ihm mehr Festigkeit zu verleihen. Danach benötigen Sie etwas Stroh. Dieses binden Sie mit einer festen Schnur um das Drahtgestell. So erhält das Gebilde das notwendige Volumen und gewinnt an Stabilität. Danach fügen Sie einfach die Tannenzweige hinzu und binden sie ebenfalls mit einer festen Schnur um den Richtkranz.

Die meisten Bauherren kaufen einen fertigen Richtkranz. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, diesen selbst zu basteln.

Die meisten Bauherren kaufen einen fertigen Richtkranz. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, diesen selbst zu basteln.(#04)

So vermeiden Sie Probleme vor dem Richtfest

Zu Beginn des Textes wurde erläutert, dass 2017 200.110 Gebäude fertiggestellt wurde. Die Zahl der entsprechenden Baugenehmigungen liegt mit 221.871 jedoch deutlich höher. Selbstverständlich muss nicht jedes Bauwerk, das begonnen wurde, auch im gleichen Jahr fertiggestellt werden. Doch ist diese Differenz auch in allen anderen Jahren, die in der Statistik erfasst wurden, sehr auffällig. Besonders groß war sie beispielsweise im Jahr 2016. Damals standen 202.078 fertiggestellten Gebäuden 233.833 Baugenehmigungen gegenüber. Es ist also zu erkennen, dass viele Projekte nicht fertiggestellt werden. Ein häufiges Problem besteht darin, dass die Bauunternehmer die Arbeiten nicht vertragsgemäß erfüllen und dass es zu Pfusch auf dem Bau kommt. Das Institut für Bauforschung Hannover hat beispielsweise herausgefunden, dass pro Neubau im Durchschnitt 18 Baumängel auftreten. Der häufigste von ihnen ist das Auftreten von Rissen am Putz oder im Mauerwerk.

Wenn derartige Probleme auftreten, dann ist die Fertigstellung des Rohbaus und dadurch die Durchführung des Richtfests in Gefahr. Für die Beteiligten stellt das eine starke Belastung dar und verursacht häufig schwerwiegende finanzielle Probleme. Um die Fertigstellung des Rohbaus nicht zu gefährden, ist es wichtig, bereits von Anfang an geeignete Maßnahmen durchzuführen. Sehr wichtig ist es, den Baufortschritt gelegentlich von einem unabhängigen Fachmann kontrollieren zu lassen. Das ist wichtig, um festzustellen, ob der Ablauf dem Zeitplan entspricht und ob die Maßnahmen sachgerecht durchgeführt wurden. Gerade offensichtliche Fehler wie Risse am Mauerwerk sollten so schnell wie möglich behoben werden. Lässt man sich dabei zu viel Zeit, steigen die Kosten erheblich an. Außerdem besteht die Möglichkeit, die sachgemäße Ausführung noch während der Baumaßnahmen beim entsprechenden Unternehmen einzufordern. Geschieht dies erst zu einem späteren Zeitpunkt, entsteht viel zusätzlicher Aufwand.

Video: Richtkranz zum Fest


Wenn Sie Probleme beim Bau haben, ist es sinnvoll, sich schnell um professionelle Hilfe zu bemühen. Eine Anlaufstelle ist die Seite baufoerderer.de, die vom Bundesverband der Verbraucherzentralen betrieben wird. Diese können Sie unter folgender Adresse auch persönlich aufsuchen:

Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände
Markgrafenstraße 66
10969 Berlin
Tel.: 030/25800-0

Hier erhalten Sie auch die Kontaktdaten der Verbraucherzentralen der einzelnen Bundesländer, die Ihnen eine persönliche Beratung anbieten. Eine weitere Alternative stellt es dar, sich an den Verband privater Bauherren zu wenden. Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss, der die Rechte der Bauherren vertritt und der Ihnen nützliche Ratschläge geben kann. Er ist unter folgender Adresse erreichbar:

VPB Verband privater Bauherren e.V.
Chausseestr. 8
10115 Berlin
Telefon 0 30 / 27 89 01-0

Wenn einmal ein Problem auftreten sollte, finden Sie hier schnelle und kompetente Hilfe, sodass Sie bald den Richtkranz an Ihrem neuen Haus aufhängen können.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Ronald Rampsch -#01:_andrekoehn -#02: andrekoehn-#03: Vlad Teodor -#04: andrekoehn-

About Author

Comments are closed.