Terrakottafliesen reinigen und pflegen

0

Terrakottafliesen haben viele Vorteile: sie speichern Wärme, regulieren auf natürliche Weise die Feuchtigkeit in einem Raum und brechen den Schall angenehm. Damit dieser außergewöhnliche Bodenbelag möglichst lange diese positiven Eigenschaften behält, müssen Terrakottafließen entsprechend der Art fachgerecht gereinigt und gepflegt werden.

Terrakottafließen verleihen durch ihr traditionelles Aussehen den eigenen vier Wänden nicht nur einen gemütlichen Flair, sondern stellen auch einen bleibenden Wert dar, da sie mit steigendem Alter schöner und individueller werden und aus diesem Grund auch keine Verschleißerscheinungen aufweisen.

Nicht nur als Bodenbeläge sehen diese Fliesen schön aus – auch als Treppenbeläge oder Kaminsimse verschönern sie jeden Raum auf eine ganz besondere Art und Weise. Wandfliesen aus diesem handgemachten Naturprodukt strahlen vor allem in der Küche und in Badezimmern eine angenehme Wärme und Behaglichkeit aus.

Terrakotta, auch kurz Cotto genannt, eignet sich durch seine soliden Eigenschaften auch für den Außenbereich, wie beispielsweise der Terrasse. Dort können einige Formate dieses Belages sogar lose im Splittbett verlegt werden.
Die richtige Reinigung und Pflege von Terrakottafliesen führt zu einer langen Lebensdauer und einem stets optimalen Erscheinungsbild.

Terrakottafliesen reinigen und pflegen: Die Erstbehandlung

Nachdem die Terrakottafliesen verlegt sind, muss zunächst eine Grundbehandlung dieses Bodenbelags erfolgen. Diese kann jedoch erst durchgeführt werden, wenn der Trocknungsprozess vollständig abgeschlossen ist, was, je nach Art der Fliese, der Beschaffenheit des Bodens und der Verwendung des Klebers bis zu einer Woche dauern kann.

Ob der Bodenbelag bereits getrocknet ist, kann einfach mit der Hand kontrolliert werden: fühlen sich die Fliesen noch kalt und nass an, muss noch gewartet werden. Die Erstbehandlung sollte nach Möglichkeit mit einem speziellen Terrakottafliesen-Erstwachs durchgeführt werden auf synthetischer oder natürlicher Basis, da durch solche Produkte die Oberflache versiegelt, die positiven Eigenschaften jedoch erhalten bleiben. Solche Wachse dringen weder zu tief in die Fliesen ein noch hinterlassen sie einen klebrigen Film.

Video: Naturstein reinigen: Tipps

Die Anwendung erfolgt mit Hilfe einer Malerrolle ein bis drei Mal im Abstand von einer Stunde, je nach gewünschter Stärke des Glanzeffektes. Das Fliesen-Wachs hinterlässt eine ein bis zwei Millimeter feine Haut auf der Fliese, wodurch der Boden schmutzabweisend wirkt und zudem vor dem Eindringen von zu viel Feuchtigkeit geschützt wird. Dennoch bleiben die Poren der Fliesen offen und atmungsaktiv.

Während die erste Behandlung unverdünnt erfolgen sollte, um einen möglichst hohen Effekt zu erzielen, kann im Anschluss der Boden alle 14 Tage mit Wischwasser gereinigt werden, in dem das Wachs verdünnt wird. Unbedingt vermieden werden sollte die Verwendung von scharfen Reinigern bei Terrakottafliesen, da sie zum einen die positiven Eigenschaften dieses Belages vernichten können, wie beispielsweise die Wärmespeicherung und Atmungsaktivität dieses Produkts, zum anderen verhindern solche Reiniger die Bildung von Patina, also der durch die Alterung auf natürliche Weise entstehende und einmalige Struktur und Farbe der Oberfläche.

Auch bei dem Kauf von Wachsen muss speziell auf die Auswahl geachtet werden, da viele Produkte in den Kern der Platte eindringen und durch diesen Prozess die Poren verschließen können. Geeignete Terrakottafliesen-Wachse enthalten neben dem pflegenden Wachs selbst lediglich Substrate zur Entfernung von Verschmutzungen, waschaktive Substanzen, Enthärter und Duftstoffe.
Einige online Cotto-Fliesenspezialisten, wie beispielsweise Cotto Hof, bieten solche fachgerechten Produkte an. Die professionellen Wachse für die Grundbehandlung eignen sich für unglasierte Fliesen, wirken stark wasserabweisend und können deswegen auch für sehr strapazierfähige Flächen wie dem Bad oder der Küche verwendet werden. Die Anwendung erfolgt mit Hilfe eines Flächenstreichers auf dem trockenen und sauberen Boden sowie auch der Fugen. Nachdem das Wachs zwei Tage ausgehärtet wurde, erfolgt ein zweiter, dünner Auftrag.

Regelmäßige Pflege und Behandlung von Terrakottafliesen

Auch die regelmäßige Behandlung von Terrakottafliesen sollte mit Reinigern erfolgen, die einen hohen Wachsanteil haben. Gut dafür geeignet sich beispielsweise Imprägnierungen, Wischpflegemittel oder auch Pflegemilch.

Spezielle Geräte und Zubehör wie Pinsel oder Pads erleichtern die Reinigung dieses Bodenbelags. Durch Wachs in den Pflegemitteln entsteht nach der Anwendung ein schrittsicherer und rutschhemmender Film auf den Fliesen, der auch vor Verschmutzung schützt.

Manchmal ist weniger mehr

Wachspflegemilch eignet sich sowohl für die Reinigung gewachster und geölter Bodenbeläge und verleiht, je nach Wunsch, eine seidenmatte oder glänzende Oberfläche. Durch das enthaltene Wachs entsteht eine strapazierfähige Oberflächenbeschichtung, die das Material dennoch atmen lässt und Feuchtigkeit reguliert. Die Pflegemilch wird auf die bereits gereinigte Oberfläche dünn aufgetragen. Nach der vollständigen Austrocknung ist eine schmutzabweisende und beständige Versiegelung entstanden. Je nach Glanzeffekt kann das Produkt jährlich zwei bis dreimal angewendet werden.
Auch im Außenbereich ist eine regelmäßige Reinigung und Pflege der Terrakottafliesen erforderlich. Da die Fliesen in der Natur witterungsbedingt noch mehr strapaziert werden als im Innenbereich, sollte eine Vorbehandlung bzw. Versiegelung erfolgen, um die Fliesen im Außenbereich vor Vermoosung und Verschmutzung zu schützen, um natürliche und schöne Aussehen dieses Belags zu erhalten.


Bildnachweis:©Fotolia Titelbild: Volodymyr



Share.

About Author

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply