Waschmaschine: Keilriemen wechseln leichtgemacht

0

Ohne Waschmaschine kommt heute niemand mehr aus. Sie ist im Gegensatz zu vielen anderen Haushaltsgeräten unverzichtbar. Darum ist es wichtig, Reparaturen wie den Wechsel des Keilriemens möglichst schnell durchführen zu lassen. Oder einfach den Waschmaschinen Keilriemen selber wechseln.

Woran merkt man, dass der Keilriemen der Waschmaschine defekt ist?

Bei einer Waschmaschine kann es ebenso wie bei anderen Geräten zu einem Defekt kommen. Dann arbeitet sie nicht mehr einwandfrei, weil sich beispielsweise die Waschtrommel nicht mehr so schnell dreht wie sonst. Ein solcher Fehler weist meistens auf einem beschädigten oder verrutschten Keilriemen hin. Ob es tatsächlich an diesem Bauteil liegt, kann man relativ einfach feststellen. So spart man sich eventuell den teuren Reparaturservice, denn der Wechsel des Keilriemens lässt sich auch von einem Laien durchführen. Man muss lediglich die Rückwand der Maschine abmontieren, um Zugang zu den entsprechenden Teilen zu haben.

Keilriemen der Waschmaschine: Das richtige Ersatzteil finden

Bei dem Keilriemen für die Waschmaschine handelt es sich um einen Antriebsriemen. Dieser ist auch als Poly V Riemen, Polyriemen, Keilrippenriemen,Rippenriemen oder Rippenband bekannt. Er dient dazu, die Kraft vom Motor an die Trommel weiterzuleiten und setzt sie auf diese Weise in Schwung. Die zahlreichen Typen dieser Polyriemen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Stärke, Länge, der Menge und dem Abstand der Rippen.

Das richtige Ersatzteil finden ist ganz leicht. Entweder in der Gebrachsanweisung nachsenen, oder online auf der Homepage des Herrstellers nachschauen. (#2)

Das richtige Ersatzteil finden ist ganz leicht. Entweder in der Gebrachsanweisung nachsenen, oder online auf der Homepage des Herrstellers nachschauen. (#1)

Welcher Riemen zur Waschmaschine oder zum Wäschetrockner passt, findet man über die genaue Bezeichnung heraus. Es ist wichtig, die Gerätedaten zu checken, damit der neue Ersatzriemen perfekt sitzt. Dabei sollte man berücksichtigen, dass die neuen Keilriemen häufig etwas kürzer sind als die Originalteile. Das hängt damit zusammen, dass erst im Laufe des Betriebs die eigentliche Riemenlänge erreicht wird.

Die genauen Angaben in der Produktbeschreibung der Waschmaschine zeigen an, welche Keilriemen kompatibel sind. Im Zweifelsfall sollte man zu den Originalteilen greifen, die optimal auf die Leistung der Maschine abgestimmt sind und die Funktionalität dauerhaft sicherstellen.

Wie man bei dem Wechsel des Keilriemens vorgeht

Bevor man mit dem Austauschen des Keilriemens beginnt, müssen ein paar Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden:

  • Wenn die Garantiezeit noch nicht abgelaufen ist, sollte man bedenken, dass die Gewährleistung verfällt, wenn man selbst die Reparatur durchführt: Eventuell ist es besser, den Hersteller oder Händler zu kontaktieren,
  • die Waschmaschine muss vom Stromnetz abgekoppelt werden,
  • die Verbindung zum Wasseranschluss wird getrennt, damit es nicht zum Wasserschaden kommt.

Erst nach diesen ersten Schritten geht es an die Arbeit. Dafür sollte man das Werkzeug und den Ersatzriemen schon griffbereit hinlegen. Viele Utensilien werden für das Auswechseln des Keilriemens nicht benötigt. Das wichtigste Werkzeug ist ein Schraubendreher in der richtigen Größe.

Bevor man Hals über Kopf startet, sollte man sich das passende Werkzeug zurechtlegen, dann noch eine Anleitung dazu heraussuchen und schon gehts "ran an den Speck". (#3)

Bevor man Hals über Kopf startet, sollte man sich das passende Werkzeug zurechtlegen, dann noch eine Anleitung dazu heraussuchen und schon gehts „ran an den Speck“. (#2)

Mit dem Schraubendreher löst man die Schrauben an der Rückwand, um diese zu entfernen. Danach hat man freien Blick auf den Antriebsriemen, den Maschinenmotor und die Heizung. Bei der anschließenden Kontrolle lässt sich feststellen, ob der Keilriemen sich nur verschoben hat oder defekt ist. Im ersten Fall zieht man den Riemen wieder neu auf, im zweiten ist ein neuer Keilriemen einzusetzen.

Wenn der alte aber noch funktionsfähige Keilriemen neu aufgezogen oder ein neuer Polyriemen eingesetzt werden soll, hängt man diesen zunächst an der Antriebswelle des Motors ein. Hierfür wird er nach oben gespannt und auf einer Seite über die Antriebswelle geführt. Durch das vorsichtige Drehen des Antriebsrades zieht man den Keilriemen passend auf. So gelangt er an seinen Platz.

Bei der Einstellung vom Riemen prüft man, ob sich dieser tatsächlich in der Mitte des Antriebsrades befindet. Wenn das nicht der Fall ist, kann der Keilriemen schon bald erneut wegrutschen. Durch Justierungen der Antriebswelle am Motorblock ist es möglich, die mittige Lage zu finden. Hierfür schiebt man die Rillen des Riemens minimal nach innen oder nach außen. Beim Drehen des Rades sieht man, ob der Keilriemen die richtige, mittige Position hat.

Zuletzt setzt man die Rückwand der Waschmaschine wieder ein und schraubt sie fest. Die gesamte Reparatur dauert nur ein paar Minuten und kostet nicht viel Geld, selbst wenn man einen Ersatz-Keilriemen kaufen muss.

Am Ende natürlich nicht vergessen die Rückwand wieder festzuschrauben, alle Anschlüsse zu überprüfen und erst dann kanns wieder mit dem Waschen los gehen. (#4)

Am Ende natürlich nicht vergessen die Rückwand wieder festzuschrauben, alle Anschlüsse zu überprüfen und erst dann kanns wieder mit dem Waschen los gehen. (#3)

Haushaltsgeräte selbst reparieren – zu riskant oder unproblematisch?

Für einige Reparaturen braucht man keinen Handwerker: Ein wenig Geschick reicht oft aus, um bestimmte Geräte selbst in Ordnung zu bringen. So erspart man sich die Warterei auf den Fachmann und kann außerdem Geld sparen. Allerdings sollte man sich genau über die Details informieren und eventuell einen erfahrenen Heimwerker um Hilfe bitten, je nachdem, worum es sich handelt.

Der Wechsel eines Keilriemens bei der Waschmaschine ist tatsächlich eine simple Aufgabe und lässt sich auch von unerfahrenen Personen durchführen. Eine detaillierte Beschreibung, die dem Haushaltsgerät beiliegt, kann bereits ein paar nützliche Tipps enthalten. Zudem findet man im Internet Hinweise zu diesem Thema.

Trotzdem sollte man nicht zu blauäugig an eine Reparatur herangehen und vor allem sorgfältig und präzise arbeiten. Gerade wenn die Garantie der Waschmaschine noch gültig ist, darf man nicht vorschnell die Rückwand abschrauben. Im Allgemeinen erlischt die Garantie in dem Moment, wenn man das Gerät öffnet. Darum entscheiden sich die Besitzer von neuen Haushaltsgeräten üblicherweise dafür, einen Meisterbetrieb anzurufen und die Maschine von einem Fachmann reparieren zu lassen. Das kostet zwar mehr Geld, doch man behält die Garantiesicherheit.

Haben Sie noch Garantie auf das Gerät? Dann sollten Sie keinesfalls selbst Hand anlegen, sondern den Hersteller kontaktieren und die Maschine durch einen Fachmann reparieren lassen (#4)

Haben Sie noch Garantie auf das Gerät? Dann sollten Sie keinesfalls selbst Hand anlegen, sondern den Hersteller kontaktieren und die Maschine durch einen Fachmann reparieren lassen (#4)

Lohnt sich die Reparatur des Keilriemens Waschmaschine?

Ob es sich lohnt, bei einer Waschmaschine den Keilriemen oder andere Teile zu ersetzen, muss man selbst wissen. Der Wechsel des Antriebsriemens ist allerdings kein großes Problem, wie die genaue Beschreibung zeigt. Darum sollte man auch eine ältere Waschmaschine nicht gleich entsorgen, wenn sie nicht mehr richtig funktioniert und sich die Trommeldrehung verlangsamt. Ein Blick in die Maschine hinein zeigt einem, ob es am Keilriemen liegt. Dieser lässt sich mit wenigen Handgriffen auswechseln, sodass sich die Waschmaschine wieder in Betrieb nehmen lässt.

Wenn die Maschine relativ neu ist, lohnt sich der Riemenwechsel auf jeden Fall. Doch auch bei einem älteren Waschmaschinenmodell freut man sich darüber, wenn sie wieder läuft. Allerdings kann es sinnvoll sein, sich über die modernen Maschinen zu informieren, die oft effizienter sind und viel Energie sparen. Wer darüber nachdenkt, sich eine neue Waschmaschine anzuschaffen, der braucht die alte also nicht mehr zu reparieren.

Inzwischen kann man eine Waschmaschine von einem Tag auf den anderen bestellen. Die Wäsche stapelt sich also nicht über mehrere Tage, bis das neue Gerät geliefert wird. Das gilt auch für die Ersatzteile wie den Keilriemen. Häufig gibt es bei den Händlern einen Expressservice, der alles dafür tut, dass die neue oder reparierte Maschine schon am Folgetag einsatzbereit ist.


Bildnachweis: © Shutterstock-Titelbild: Minerva Studio, -#1 Lisa S, -#2 SpeedKingz, -#3 JPC-PROD, -#4 Michal Kowalski

 



Share.

About Author

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply