Eine Markise im Internet bestellen ist auch im Ausland möglich

0

Das Markise im Internet bestellen sollte nicht wahllos erfolgen. Heutzutage ist es leicht, irgendetwas zu kaufen. Selbst ungewöhnliche Wünsche werden dank des Internets oft in kurzer Zeit erfüllt. Da man in diesem Medium problemlos auf der ganzen Welt einkaufen kann, ohne das Haus zu verlassen, nimmt die Popularität des Onlineshoppings immer mehr zu.

Ein weiterer Pluspunkt sind die oftmals wesentlich geringeren Preise gegenüber Geschäften vor Ort. Das macht sich beispielsweise bei Markisen bemerkbar. Hier drängen zunehmend auch Produkte aus anderen Ländern auf den Markt, die im Vergleich zu deutschen Erzeugnissen deutlich billiger sind. Aber der Preis allein ist bei der Markise aus dem Internet ein schlechter Ratgeber. Man sollte auch auf Qualität achten. Eine gute Markise gibt es zum Beispiel bei Ottenbau.de .

Es ist auch eine Frage der Qualität, das Markise im Internet bestellen

In Deutschland beziehungsweise in der EU hergestellte Markisen müssen der DIN EN 13561 entsprechen. Außerdem können sie mit dem CE-Gütezeichen gekennzeichnet sein. Zwingend erforderlich ist aber die Herstellung nach der vorgenannten Norm. Sie spielt für die Sicherheit bei der Verwendung der Markise eine große Rolle. Die DIN EN 13561 beinhaltet vier Windklassen, in welche die Markisen eingeteilt werden. Die jeweilige Windklasse gibt an, bis zu welcher Windstärke die Markise ausgefahren bleiben kann, ohne dass sie sich aus ihrer Befestigung löst und somit zu einer Gefahr für Menschen wird. Die höchste Klasse ist Klasse drei. Markisen in dieser Klasse können bis Windstärke sechs voll ausgefahren bleiben. Allerdings gibt es kaum Produkte, die in Klasse drei eingeordnet werden. Man trifft daher beim Markise im Internet bestellen häufig auf Klasse zwei oder eins.

Die Windklassen sind ein guter Anhaltspunkt für das Markise im Internet bestellen

Die Fertigung im Rahmen der festgelegten europäischen Norm lassen Markisen aus dem Nicht-EU-Ausland oft vermissen. Daher kann niemand mit Gewissheit sagen, wie belastbar die Markise ist. Das kann ungeahnte Folgen haben, zumal durch unsachgemäße Anbringung das Risiko nochmals erhöht wird. Setzt man dagegen auf ein deutsches Produkt, auf welchem die Windklasse vermerkt ist und die Anbringung außerdem fachgerecht vorgenommen wurde, kann man auf Nummer sicher gehen, dass man seine Markise gefahrlos benutzen kann. Eine solche Markise im Internet bestellen ist problemlos machbar.


Bildnachweis: ©sxc.hu – johnnyberg



Share.

About Author

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply