Sockelleisten kleben: Silikon und andere Hilfsmittel

2

Wenn Sie zum Sockelleisten Kleben Silikon benutzen, setzen Sie damit auf ein bewährtes Heimwerkermittel. Doch es gibt auch eine andere Möglichkeit, Fußleisten an die Wand und zum Haften zu bringen! Wir haben uns im Baumarkt umgesehen und etwas entdeckt, das bestimmt auch Ihren Frust beim Befestigen der Fussleisten beseitigen wird.

Zum Sockelleisten Kleben Silikon verwenden: Gibt es nichts Besseres?

Kennen Sie das auch? Sie wollen zum Sockelleisten Kleben Silikon benutzen und das Zeug kommt einfach nicht aus der Kartusche heraus. Diese ist vorn aufgeschnitten und in eine Klebepistole eingespannt worden. Nun drücken und quetschen Sie auf dem Hebel der Kartuschenpresse herum und nichts tut sich. Doch da! Plötzlich schießt ein dicker Strang Silikon nach vorn und trifft – auf jeden Fall nicht die Sockelleiste. Leider war die Wand Ziel des Silikonangriffs und Ihr Ärger ist groß. Das Zeug geht so schlecht zu entfernen und überstreichbar ist es auch nicht! Ein Schandfleck an der frisch renovierten Wand geht gar nicht, also wird die Stelle an der Tapete sorgfältig ausgeschnitten und neu geklebt. Der Tipp: „Häng doch einfach ein Bild davor!“ funktioniert auf dieser Höhe leider auch nicht.

Wenn Sie nach einem anderen Kleber suchen und beim Sockelleisten Kleben Silikon meiden, haben Sie dennoch ähnliche Probleme. Zumal Montage- oder Kraftkleber die schlechte Eigenschaft hat, rasch einzutrocknen. Was beim Arbeiten gut ist, ist bei der Aufbewahrung des Klebers schlecht, wenn kein sicherer Verschluss vorhanden ist. Binnen kürzester Zeit ist der Kleber fest und kann nur noch in die Mülltonne geworfen werden. Was für eine Verschwendung! Auch die Kartuschenpresse liegt meist nur noch herum, denn für derartige Arbeitsmaterialien findet auch der passionierte Heimwerker nur begrenzt Einsatzmöglichkeiten.

Früher beim Sockelleisten Kleben unabdingbar, doch auf Dauer nervig und teuer: die gute alte Kartuschenpresse. (Foto: shutterstock – Bildagentur Zoonar GmbH)

Früher beim Sockelleisten Kleben unabdingbar, doch auf Dauer nervig und teuer: die gute alte Kartuschenpresse. (Foto: shutterstock – Bildagentur Zoonar GmbH)

Kleben Sie Sockelleisten mit dem 320 Kilo Kleber

Wir kennen die oben geschilderten Probleme zur Genüge und haben uns aufgemacht, um eine Lösung zu finden. Und was sollen wir sagen? Wir haben etwas gefunden, das wirklich als Lifehack durchgeht und das das Leben eines jeden Heimwerkers erleichtern kann. Vergessen Sie beim Sockelleisten Kleben Silikon und Acryl, auch wenn diese durchaus ihre Vorteile haben. Der Fischer 320 Kilo Kleber hält, was er verspricht. Die 320 Kg beziehen sich auf eine Klebkraft auf der Fläche von 10 m², wobei dies die Endfestigkeit darstellt. Bereits die Anfangshaftung liegt bei 120 Kg/m², was bedeutet, dass Sie die Fußleisten andrücken und dieser Anfangsdruck ausreichend ist, um die Fussleisten sicher an der Wand zu halten.

Doch Fischers Kleber hält noch einige weitere Pluspunkte bereit. Er kommt in seiner eigenen Kartusche, die spielend mit nur einem Finger zu bedienen ist. Damit lässt sich der Kleber sparsam und kinderleicht dosieren. Er haftet sehr stark und bietet eine Festigkeit wie beim Nageln oder Schrauben der Leisten. Er ist sehr günstig und bereits ab 8 Euro erhältlich (u. a. bei toom, OBI oder Globus in Wiesbaden). Die Kartusche lässt sich mit dem Deckel sicher verschließen, der Kleber kann noch Monate später benutzt werden. Ein Allroundgenie, wie wir finden, und unverzichtbar in jeder Heimwerkerwerkstatt. Noch einmal: Vergessen Sie beim Sockelleisten Kleben Silikon!

Video: Sockelleisten kleben: Mit dem richtigen Silikon ein Kinderspiel

Sockelleisten mit verschiedenen Klebetechniken befestigen

Die folgenden Klebetechniken stehen Ihnen als Heimwerker zur Auswahl, wobei wir später noch auf die weiteren Techniken mit mechanischer Befestigung eingehen werden:

Checkliste „Montagekleber“

Montagekleber wird auch als Baukleber bezeichnet und wird in einem Strang auf die Leisten aufgebracht. Drücken Sie die eben behandelte Leiste nun an die Wand und halten Sie diese einige Zeit gedrückt. Es arbeitet sich dabei sehr gut zu zweit, sodass eine Person eine Leiste halten kann, die andere arbeitet bereits mit der nächsten.

Sockelleisten kleben Silikon Montagekleber (Foto: shutterstock – joserpizarro ) Sockelleisten kleben Silikon Montagekleber (Foto: shutterstock – joserpizarro)

Vorteile von Montagekleber sind:

  • gut flexibel auf arbeitenden Untergründen, auf vielen Untergründen anwendbar, leichte Anwendung

Nachteile von Montagekleber sind:

  • haftet nicht auf bröckelndem Putz, beim Arbeiten ohne Hilfe hoher Zeitaufwand, Klebekartusche nötig

Checkliste „Kontaktkleber“

Kontaktkleber kann ebenfalls in die Kategorie Baukleber fallen, unterscheidet sich vom Montagekleber aber durch die beidseitige Anwendung. Sowohl auf der Wand als auch auf der Sockelleiste muss ein Strang Kontaktkleber aufgebracht werden. Leiste an die Wand drücken, fertig.
Sockelleisten kleben Silikon Kontaktkraftkleber (Foto: shutterstock – Daniel_Santos) Sockelleisten kleben Silikon Kontaktkraftkleber (Foto: shutterstock – Daniel_Santos)

Vorteile von Kontaktkleber sind:

  • gute Flexibilität, leichte Anwendung, gute Ablösbarkeit

Nachteile von Kontaktkleber sind:

  • hoher Kleberverbrauch, höherer Zeitaufwand, ebener Untergrund nötig

Checkliste „Heißkleber“

Wenn Sie beim Sockelleisten Kleben Silikon verwenden wollen, können Sie dieses mit Heißkleber kombinieren, um eine raschere Haftung zu erreichen. Sie können Heißkleber auch allein verwenden: Drücken Sie einen Klebepunkt nach dem anderen im Abstand von ca. 30 cm auf die Leiste und diese gegen die Wand. Kurz halten, fertig.
Sockelleisten kleben Silikon HeisskleberFoto: shutterstock – Elvira Koneva) Sockelleisten kleben Silikon Heisskleber (Foto: shutterstock – Elvira Koneva)

Vorteile von Heißkleber sind:

  • rasche Arbeitsweise möglich, zügiges Arbeiten auch allein, geringer Kleberverbrauch

Nachteile von Heißkleber sind:

  • nicht für alle Materialien geeignet, schwere Ablösbarkeit, schnelles Trocknen der zuerst gesetzten Klebepunkte

Checkliste „Klebebänder“

Setzen Sie auf professionelles Klebeband von Scotch oder einer anderen Marke oder wählen Sie einfach doppelseitiges Klebeband. Achten Sie darauf, dass es möglichst breit ist, um einen Großteil der zu befestigenden Fläche der Fußleisten zu bedecken. Nur dann ist ein sicherer Halt gewährleistet.
Sockelleisten kleben Silikon oder mit  doppelseitigem Klebeband   (Foto: shutterstock – Stocksnapper) Sockelleisten kleben Silikon oder mit doppelseitigem Klebeband (Foto: shutterstock – Stocksnapper)

Vorteile von Klebebändern ist:

  • einfache Anwendung, guter Halt, geringer Zeitaufwand

Nachteile von Klebebändern ist

  • keine Korrigierbarkeit nach dem ersten Andrücken, schlechter Halt bei arbeitenden Untergründen, nicht für alle Untergründe geeignet

Checkliste „Silikon“

Wenn Sie beim Sockelleisten Kleben Silikon verwenden, können Sie auf eine einfache Anwendung und einen sicheren Halt bauen. Es klebt sehr stark und wird einfach per Kartuschenpresse auf die Sockelleiste aufgebracht. Danach Leiste andrücken und kurz gedrückt halten. Möglich ist auch das Abstützen der Leiste mit einem Gewicht, sodass Sie bereits mit der nächsten Leiste arbeiten können.
Sockelleisten kleben Silikon mit dem Silikonkleber total schnell. (Foto-Shutterstock: Papavarin Karnjanaranya) Sockelleisten kleben Silikon mit dem Silikonkleber total schnell. (Foto-Shutterstock: Papavarin Karnjanaranya)

Vorteile des Silikons sind:

  • einfache Anwendung, geringer Zeitaufwand, gute Ablösbarkeit

Nachteile des Silikons sind:

  • nicht auf allen Untergründen anwendbar, mittlere Klebkraft bei arbeitenden Untergründen, ebener Untergrund erforderlich

Checkliste „Acryl“

Sie können beim Sockelleisten Kleben Silikon oder Acryl verwenden, beide gleichen in der Anwendung. Acryl ist aber leichter wieder ablösbar und ist die bessere Wahl, wenn die Fußbodenleisten später vielleicht wieder entfernt werden müssen. Sie können die Leisten mit Acryl direkt kleben: Einen Strang Acryl auf die Leiste geben, Leiste an die Wand drücken, kurz gedrückt halten. Fertig!
Sockelleisten kleben mit Acryl-Kleber. (Foto: shutterstock - Papavarin Karnjanaranya) Sockelleisten kleben mit Acryl-Kleber. (Foto: shutterstock – Papavarin Karnjanaranya)

Vorteile von Acryl sind:

  • leichte Anwendung, geringer Arbeitsaufwand, leichte Ablösbarkeit

Nachteile von Acryl sind:

  • geringere Haltbarkeit, ebener Untergrund erforderlich, nicht auf allen Untergründen anwendbar

So geht’s auch: Beim Sockelleisten Kleben Silikon ersetzen

Wenn Sie Fußbodenleisten anbringen wollen, können Sie auch mechanische Befestigungsmöglichkeiten verwenden. Diese halten wirklich bombenfest, sind aber meist sichtbar und stören ein wenig die Optik. Lediglich bei der Verwendung von Clips ist die vordere Front der Leisten gänzlich glatt und ohne Makel:

  • Schrauben verwenden

    Sockelleisten kleben: Auch das Anbringen mit Schrauben hat seine Vorteile. (Foto: Shutterstock - VVVproduct) Sockelleisten kleben: Auch das Anbringen mit Schrauben hat seine Vorteile. (Foto: Shutterstock – VVVproduct)

    Es gibt tatsächlich die Empfehlung, Fußbodenleisten mit Schrauben anzubringen. Dass die Schraubenköpfe dabei die Optik stören, scheint kein Problem zu sein. Nötig ist dafür das Einschrauben der Dübel in der Wand, danach wird die Leiste aufgehalten und die Schrauben werden gesetzt. Die Wand sollte eben sein, damit sich kein ungleichmäßiger Spalt ergibt. Bitte nicht zu fest schrauben, sonst gibt es Dellen!

  • Tackern

    Sockelleisten mit Silikon kleben oder mit dem Tacker befestigen aber Vorsicht beim Tackern. (Foto: Shutterstock - Petr Smagin) Sockelleisten mit Silikon kleben oder mit dem Tacker befestigen aber Vorsicht beim Tackern. (Foto: Shutterstock – Petr Smagin)

    Besonders schnell geht das Anbringen der Leisten mit dem Tacker. Bitte nie aufladen, wenn er noch am Strom hängt! Ansonsten nageln Sie einfach eine Leiste nach der anderen an die Wand und sind binnen kürzester Zeit fertig. Auch hier ist allerdings wieder das Problem, dass die Nagelköpfe sichtbar bleiben.

  • Clips

    Sockelleisten mit Silikonkleben: Mit Clips geht das auch ganz einfach. (Foto: Shutterstock - Ben Schonewille) Sockelleisten mit Silikonkleben: Mit Clips geht das auch ganz einfach. (Foto: Shutterstock – Ben Schonewille)

    Moderne Fußleisten werden nicht geschraubt, Sie brauchen diese auch nicht zu nageln. Bei dieser Variante wird einfach eine Halterung an die Wand geschraubt, was ganz professionell mit Dübeln und passenden Schrauben durchgeführt wird. Danach setzen Sie die Leisten an und üben kurz Druck aus. Sie rasten ein und es ergibt sich eine geschlossene Ansicht von vorn. Diese Leisten können auch wieder abgenommen werden, wenn beispielsweise dahinter ein Kabel verlegt werden soll.

Erst der Plan, dann die Arbeit

Auch wenn mancher Heimwerker ein wenig dazu tendiert, etwas planlos ans Werk zu gehen, ist die Befestigung der Sockelfußleisten keine Arbeit, bei der diese Vorgehensweise zu empfehlen ist. Sie müssen wissen, ob Sie beim Sockelleisten Kleben Silikon verwenden wollen oder ob der von uns beschriebene „Superkleber“ zum Einsatz kommen darf. Beziehen Sie außerdem den Untergrund in Ihre Planung mit ein!

  • Heimwerker-News.de

    Schritt 1

    Messen Sie die Wand aus und ermitteln Sie die benötigten Meter an Leisten

  • Heimwerker-News.de

    Schritt 2

    Vermessen Sie die gekauften Leisten und kennzeichnen Sie Teilungen

  • Heimwerker-News.de

    Schritt 3

    Sägen oder schneiden Sie die Leisten passgenau und denken Sie dabei auch an Gehrungsschnitte, wenn Sie keine Eckverbinder einsetzen wollen

  • Heimwerker-News.de

    Schritt 4

    Bringen Sie die Leisten an die Wand und achten Sie auf eine gleichmäßige Klebekante

  • Heimwerker-News.de

    Schritt 5

    Kürzen Sie Unterlegfolie, sollten Sie Laminat oder Parkett verlegt haben

Das ist das Letzte: Einige Tipps zum Verlegen

Sie wissen nun, ob Sie zum Sockelleisten Kleben Silikon verwenden wollen oder haben sich für das Gegenteil entschieden: Sie werden beim Sockelleisten Kleben Silikon meiden und lieber eine andere Befestigungsmöglichkeit wählen. Nutzen Sie auch die folgenden Tipps, um sich auf die anstehende Aufgabe genügend vorzubereiten:

Ecken bedenken

Sie müssen sich überlegen, ob Sie Eckverbinder nutzen und damit eine sehr einheitliche Optik erzielen wollen oder ob Sie eher darauf setzen, einen Gehrungsschnitt anzubringen. Eine Gehrungssäge müssen Sie nicht kaufen, diese gibt es in vielen Baumärkten zu leihen. Sie sollten allerdings schon beim Anzeichnen der Schnitte darauf achten, dass Sie exakte 45 °-Winkel bekommen.

Hilfe holen

Wenn Sie beim Sockelleisten Kleben Silikon nutzen oder wenn Sie Verschraubungen auf gleicher Höhe mithilfe einer Wasserwaage einsetzen wollen, kann eine zweite Person sehr hilfreich sein. Sie hält die Wasserwaage und denkt an wichtige Details. Außerdem ist das Arbeiten zu zweit schneller möglich, wenn Sie beim Sockelleisten Kleben Silikon oder einen Kleber verwenden. Sie können schon weiterarbeiten, während Ihr Helfer die Leiste andrückt.

Leitungen

Viele professionelle Handwerksbetriebe verlegen elektrische Leitungen oder Wasserleitungen gar nicht mehr so weit unten, dass Sie beim Anschrauben der Fußbodenleiste einen Schaden anrichten könnten. Doch wenn Sie ein älteres Haus renoviert haben oder in einer Wohnung aus früheren Bauzeiten leben, müssen Sie beim Bohren damit rechnen, eine Leitung zu beschädigen. Versuchen Sie, den genauen Verlauf der Leitungen zu kennzeichnen oder entscheiden Sie sich für die sichere Variante des Klebens.

About Author

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

2 Kommentare

  1. Hallo

    Meine Erfahrungen mit Silikon sind eigentlich super. Von was ich euch dringend abraten würde wäre eure Sockelleisten mit Silikon zu versiegeln.

    Ich habe das gemacht damit ich die Wellen die halt nun mal in den Wänden sind ausgleichen zu können.

    Aber der Schmutz der sich auf dem Silikon absetzt ist kaum abzusaugen. Auf den Knien mit einem Lappen abwischen ist angesagt.

    Also überlegt es euch gut.

    • Hallo Veronika

      Stimmt genau was du so beschreibst. Die Sockelleisten bei unsrem Sohn haben wir die Sockelleisten angetackert, ging super. Bis mein Bruder auf die Idee kam noch zusätzlich mit Silikon zu versiegeln.

      Hab damals nicht hinterfragt: warum eigentlich? Heute muss es unser Sohn ausbaden. Er bekommt den Staub auf den Leisten tatsächlich nur auf allen Vieren weg. Mal schnell mit dem Staubsauger drüber, keine Chance.

      Also tut euch einen Gefallen und macht das nicht.

      LG

Leave A Reply