Stauraum Dachschräge: Intensive und sinnvolle Platznutzung

0

Frei nach dem Motto „Platz ist unter dem kleinsten Giebel“ kann man sich unter dem Dach ein wunderbares Refugium schaffen. Wohnen unter Dachschrägen hat einen ganz besonderen Charme – dem Himmel so nah und ungestört vom Trubel des Hauses. Mit ein paar Einrichtungsideen kann dieser wegen der Schräge etwas schwieriger zu gestaltende Wohnraum aber optimal genutzt und noch dazu stylish eingerichtet werden. Was es beim Stauraum Dachschräge zu beachten gibt, erfährt man hier…

Welche Nutzung soll es für den Stauraum Dachschräge sein?

Ausgebaute Dachzimmer eigenen sich für alle Wohnnutzungen – egal ob Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinder- oder Jugendzimmer, Büro oder Kreativraum. Wichtig ist, den Raum unter der Schräge geschickt einzurichten und dabei auf ein paar Besonderheiten zu achten – wie zum Beispiel bei der Farbgebung, der Lichtgestaltung und der Möblierung.

Dachraum optimal aufteilen

Wenn der Stauraum Dachschräge gleichzeitig für verschiedene Nutzungen wie Wohnen, Arbeiten und Schlafen, herhalten soll, ist es sinnvoll, die einzelnen Lebensbereiche optisch voneinander klar abzutrennen:

  • durch ein oder mehrere raumtrennende Regale
  • verschiedene Fußbodenbeläge – Holzboden im Durchgangs- und Essbereich, ein weicher Teppich unter der Couchlandschaft
  • verschiedene Wandanstriche – hellere Farben für den Wohnbereich, dunklere für den Schlafbereich.

Stauraum unter den Schrägen schaffen

Von der Quadratmeterfläche sind Dachzimmer oft sehr groß, allerdings eben durch die geneigten Wände wohnlich eingeschränkt. Mit der Schaffung eines Kniestocks, etwa aus MDF-Platten, und Einbautüren schafft man sich zusätzlichen Stauraum, um hier etwa Koffer, Reisetaschen sowie wenig benötigte Dinge wie Taucherflossen oder Schnorchel oder ausrangiertes Kinder-Spielzeug, von dem man sich (noch) nicht trennen kann.

Am Einfachsten kann man mit Regalen Stauraum unter den Dachschrägen schaffen. ob vom Schreiner oder dem Möbelhaus, hier gibt es keine Grenzen (#1)

Am Einfachsten kann man mit Regalen Stauraum unter den Dachschrägen schaffen. ob vom Schreiner oder dem Möbelhaus, hier gibt es keine Grenzen (#1)

Auch Möbel können sehr gut als Stauraum in der Dachschräge eingesetzt werden. So gibt es halbhohe Regale etwa bei Ikea, die an die seitlichen nach unten gehenden Wände des Dachraums gestellt werden können und massenhaft Unterbringungsmöglichkeiten bieten. Wahlweise mit Schranktüren oder bestückt mit Kisten oder Körben, sieht das Ganze auch noch viel ordentlicher aus.

Stauraum einfach hinter Türen verschwinden zu lassen, ist mit Schranksystemen nach Maß möglich. Hier gibt es Hersteller, die passend gefertigte Schiebetüren anliefern und gleich vor Ort einbauen.

Wenn Sie nicht unbedingt viel Geld für neue Möbel ausgeben wollen, experimentieren Sie mit Weinkisten oder Obstkisten, die auch noch in der Wunschfarbe lackiert werden können.

Möbel für den Stauraum Dachschräge

Generell sollten Möbel unter dem Dach nicht zu wuchtig sein – niedrige Tische, Sideboards, sowie flache Sofas wirken luftiger und vergrößern das Zimmer unter der Schräge optisch. Praktisch sind auch Rollcontainer, die man unter die Dachschräge schieben kann. Generell gilt hier auch „weniger ist mehr“. Voll gestellte Dachschrägen-Zimmer wirken erdrückend. Hier ein paar Ideen für eine intelligente Möblierung:

Mobiles Sideboard: Ein mobiles Sideboard aus Eiche ist ein ideales Möbelstück für den Dachraum: Dank Rollen ist es verschiebbar und kann entweder unter die Dachschräge geschoben oder mitten im Raum als Ablage platziert werden.

Aber auch ein Bad kann man problemlos in die Dachschrägen einbinden. Trauen Sie sich kreativ zu sein. (#2)

Aber auch ein Bad kann man problemlos in die Dachschrägen einbinden. Trauen Sie sich kreativ zu sein. (#2)

Schreibtisch für den Stauraum Dachschräge: Eine Anleitung zum Selbsttischlern eines funktionellen Schreibtischs, passend für Dachschrägen und Steildächer, findet sich auf der Seite baumarkt.de. Dieser Schreibtisch mit zwei Regaleinheiten schmiegt sich richtiggehend in die Dachschräge ein und geht von einer Drempelhöhe von 110 cm sowie einer Dachschräge von 45 Grad aus. Die beiden Regale sind an ihrer Rückseite, der Neigung des Daches entsprechend, angeschrägt.

Kleiderschrank für die Dachschräge: Wenn sich nirgends eine senkrechte Wand für den Kleiderschrank findet, sind vom Tischler angefertigte Kästen aus lackiertem MDF auf Industrierollen, die umgedreht genau in die Dachneigung passen, eine praktikable Lösung. In diese können eine Kleiderstange und Regalböden integriert werden.

Küche unter der Schräge: Ein Kücheneinbau ist unter dem Dach etwas kniffliger, da die Küche ein Ort ist, an dem man meistens im Stehen arbeitet. Weder die Spüle noch der Herd sollten daher direkt unter der Dachschräge eingebaut werden.

Bad unter der Schräge: Unter dem Dach bietet es sich an, die Badewanne direkt unter die Schräge zu bauen. Der Platz nach oben ist hier nicht unbedingt notwendig und es entsteht ein besonders heimeliger Platz für Entspannungs-Bäder. Allerdings sollte dann eine zusätzlich Stehdusche eingebaut werden. Mit Holzboden, grauen Fliesen und dezente Wandtönen kann hier kleines, aber feines und luxuriöses Refugium geschaffen werden.

Eine Küche unter der Dachschräge geht nicht? - Geht doch! (#3)

Eine Küche unter der Dachschräge geht nicht? – Geht doch! (#3)

Die richtige Farbgebung für das Dach-Refugium

Mit schönen Farben kann der Stauraum Dachschräge noch freundlicher und einladender gestaltet werden. Es empfehlen sich generell helle Töne – ein strahlendes Weiß, ein helles Beige, ein ganz leichter Apricot-Ton oder ein ganz heller Grauton. Dunklere Farben sollten eher sparsam eingesetzt werden – allenfalls, um bestimmte Bereiche, zum Beispiel den Schlafbereich, zu akzentuieren oder abzuheben.

Denn nötigen Pfiff und Bewegung bringen dann farbige Möbel und Accessoires unter die Dachschräge. Die Finger lassen sollte man lieber von großen Mustern oder dicken Streifen an der Dachschräge – diese wirken unruhig und erdrückend.

Das richtige Licht im Dach

Wussten Sie schon, dass Dachschrägen-Fenster den Raum mit bis zu dreimal mehr Licht als Seitenfenster und das bei gleicher Größe versorgen? Grund ist der schräge, dem Himmel zugewandte Einfallswinkel. Vom Horizont aus gemessen nimmt die Helligkeit zum Zenit stetig zu, deshalb ist die Helligkeit direkt über den Köpfen, also unter dem Dach, am größten.

Wenn Sie einen Dachausbau planen, sollten Sie beim Einbau der Schrägfenster beachten, dass die untere sichtbare Fensterkante nicht höher als 90 cm und die obere Fensterkante oberhalb der Augenhöhe liegt.

Dachfenster fluten den Raum mit Licht, bauen Sie also reichlich große Fenster ein. (#4)

Dachfenster fluten den Raum mit Licht, bauen Sie also reichlich große Fenster ein. (#4)

Plätze unter dem Dachfenster sind daher ideal zum Arbeiten, Lesen, Faulenzen oder kreativ sein. An hellen Tagen ist allerdings ein Blendschutz ratsam. Passende Jalousien und Verdunkelungen gibt es bei den Herstellern von Dachfenstern (z. B. Velux) als Extras dazuzukaufen.

Schön sind auch sogenannte „Cabrio-Fenster“ für den Stauraum in der Dachschräge. Dieses besteht aus einem oberen und einem unteren Fensterteil und durch das Aufklappen beider Flügel entsteht eine Art Mini-Balkon im Raum.

Schöne Beleuchtung im Dachgeschoss

Abends und in der dunklen Jahreszeit müssen Sie sich Licht unter die Dachschräge holen. Es empfehlen sich zwei Beleuchtungsebenen für die optische Tiefe. Dabei sollte eine Lichtquelle den ganzen Raum erhellen. Weitere punktuelle Spots oder Stehlampen schaffen zusätzlich interessante Lichtinseln.

Diese lassen den Raum samt Dachschräge großflächiger erscheinen und betonen die einzelnen Funktionsbereiche wie Lesen, Arbeiten oder Relaxen. Bei Deckenflutern und Hängeleuchten ist Vorsicht geboten: Beide erzeugen bei einer Dachschräge zu viele dunkle Ecken.

Dekorationsideen für die Schräge

Auch wenn die Wände schräg sind, müssen Sie nicht auf Bilder verzichten. Speziellen Aufhängungen, Leisten oder Magnete helfen, Bilderrahmen auch an einer Dachschräge zu befestigen. Oder Sie entscheiden sich für schöne Poster oder Kunstdrucke und pinnen dies ganz Jugendzimmer-like mit schönen Heftnadeln an die Schrägen.

Ein Dachzimmer eignet sich auch wunderbar für Pflanzen. Hier gedeihen Bananen, Kokospalmen und sonstige Blüher, die es gerne warm und trocken haben.

Für Urwald-Feeling und als schönes Deko-Element kann auch ein Moskitonetz über das Bett gehängt sowie ein Deckenventilator im Wohnbereich installiert werden, der in heißen Sommern zusätzlich für ein kühles Lüftchen sorgt.

Es gibt viele schöne Dekoideen für Dachschrägen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem 3d-Element? (#5)

Es gibt viele schöne Dekoideen für Dachschrägen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem 3d-Element? (#5)

Weitere Ideen für den Platz unter dem Himmel

Planetarium: Den Sternen so nah – was liegt da näher, als sich eine schöne Weltraum-Beobachtungs-Station einzurichten. Platzieren Sie ein Teleskop unter ein gut zugängliches Dachfenster und werden Sie zum Sternenforscher!

Kreativ- und Bastelraum: Mit einem schönen Arbeitstisch und einem weiteren Tisch, um angefangene Projekte zu platzieren, sowie einer Nähmaschine, anderem Kreativ- und Bastelzubehör können Sie unter dem Dach prima Handarbeiten oder Basteln.

Künstleratelier: Werden Sie zum Picasso und stellen Sie sich eine Maler-Staffelei in Ihr Dachzimmer. Das schöne, helle Licht von den Schrägfenstern und die ruhige Atmosphäre unter dem Dach sind ideal zum Malen. Nun nur noch Maler-Acrylfarben, Pinsel und Leinwand besorgen und es kann losgehen!

Bibliothek: Richten Sie sich Ihr ganz persönliches Lesezimmer im Dach ein. Bücher, Bildbände oder Zeitschriften können Sie auch ganz dekorativ ohne Regale unter die Schrägen packen. Mit einem bequemen Ohrenbackensessel, Fußschemel und einer kuschligen Decke wird dies sicher Ihr neuer Lieblingsplatz im Haus!

Wie wäre es mit einer Leseecke unter der Dachschräge - oder doch lieber gleich die eigene Heim Bibliothek? (#6)

Wie wäre es mit einer Leseecke unter der Dachschräge – oder doch lieber gleich die eigene Heim Bibliothek? (#6)

Fitness-Studio: Trainieren Sie noch im dunklen Keller? Das können Sie ändern: Verlegen Sie einfach Ihren Fitnessbereich ins Dach und profitieren Sie von den schön hellen Räumen. Musik an und los geht`s!

Go green: Das Raumklima im Dach ist zumeist schön trocken und warm – ideal für Grünpflanzen. Schaffen Sie sich Ihren ganz persönlichen grünen Dschungel oder legen Sie eine kleine Bonsai-Zucht an!

Dach ausbauen

Sollte Ihr Speicher noch nicht ausgebaut sein, können Sie ihn entweder von Fachleuten gestalten lassen oder Sie legen selbst Hand an. Allerdings sind der nachträgliche Einbau von Dachfenstern, eine Innendämmung oder Aufdach-Isolierung sowie der nachträgliche Einbau von Sanitäranlagen oder elektrischer Leitungen nur mit der nötigen handwerklichen Erfahrung ratsam.

Bei nachträglichen Innenausbaumaßnahmen im Dachgeschoss ist vor dem Start der Bau

phase häufig eine Genehmigung des zuständigen örtlichen Bauamts einzuholen, wobei sich die Bauvorschriften von Bundesland zu Bundesland unterscheiden.

Genehmigungspflichtig sind

  • Geplante Veränderung Dachneigung
  • Änderung der Dachfläche durch hinzugefügten Raum wie Dachterrassen oder Gauben
  • Erweiterung der im Bebauungsplan festgesetzten Geschossflächenzahl

Zu bedenken ist auch, dass sich ein Dachausbau erst richtig lohnt, wenn der Neigungswinkel des Daches größer als 35 Grad ist. Sonst ist nicht genügend Stehhöhe vorhanden. Hausbesitzer, deren Dächer zu flach sind, können das Dach anheben und ihren Kniestock erhöhen lassen. Dies ist jedoch mit nicht unerheblichen Kosten verbunden. Deutlich günstiger ist die Aufdach-Isolierung, bei der etwa 20 cm an Höhe gewonnen werden kann.

Übrigens: Für die nachträgliche Isolierung von Speicherräumen gibt es Fördergelder. Erkundigen Sie sich am besten bei der KfW-Bank und Ihrer örtlichen Gemeinde.


Bildnachweis: © Shutterstock-Titelbild: Photographee.eu, -#1 Photographee.eu, -#2 Photographee.eu, -#3 Bertrand Benoit, -#4 Photographee.eu, -#5 design.at.krooogle, -#6 Photographee.eu



Share.

About Author

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply