Was sind die besten Plissees? Warum Verbraucher jetzt Plissees „Made in Germany“ dem Billigkram aus China vorziehen

1

Preisbewusste Menschen haben lange auf Niedrigpreise gesetzt und in Kauf genommen, nicht die besten Plissees zu bekommen. Jetzt hingegen gibt es Plissees, die sowohl die Ansprüche an niedrige Preise als auch an hohe Qualitäten bedienen. Und: sie kommen aus Deutschland!

Moderne Plissees für jeden Raum

Die Qualitätsmarke „Sensuna®“ ist als Vorreiter zu sehen, sie hat den Umbruch in Deutschland gebracht. Wer ein Fenster Plissee sucht, das qualitativ hochwertig ist und dennoch absolut bezahlbar sind, ist hier an der richtigen Adresse.

Woher kommen die Plissees?

Um bei dem Beispiel der Sensuna GmbH zu bleiben, welche die Plissees unter anderem über heimtextilien.com vertreibt: Die Modelle stammen aus der Heimat der Textilherstellung, nämlich aus Plauen im Vogtland. Dort setzt der Hersteller moderne Technologien in Kombination mit althergebrachtem Wissen rund um die Textilverarbeitung ein und erzeugt damit Fensterverkleidungen, die für jeden Raum und Anspruch passend sind.

Sie stellen das Gegenstück zu den China-Varianten dar, die bestenfalls mit dem Preis überzeugen können. Immer mehr Menschen wenden sich von den China-Produkten ab, denn diese erfüllen weder die Ansprüche an eine umweltgerechte Fertigung, an die gewünschte Qualität noch an gesundheitlich unbedenkliche Rohstoffe. Wer hohe Anforderungen hat, bekommt diese dort nicht umgesetzt.

Anders sieht es bei den deutschen Herstellern aus, die sich auch im Bereich Fensterverkleidungen mit dem Siegel „Made in Germany“ präsentieren und erfolgreich die Möglichkeiten aufzeigen, wie hochwertige Arbeit zu einem angemessenen Preis vermarktet werden kann.

Plissees ermöglichen es, einen Raum hinsichtlich des Licht- und Sonneneinfalls individuell anzupassen.  ( Foto: Shutterstock-Lumpenmoiser)

Plissees ermöglichen es, einen Raum hinsichtlich des Licht- und Sonneneinfalls individuell anzupassen. ( Foto: Shutterstock-Lumpenmoiser)

Welche Vorteile haben Plissees?

Plissees ermöglichen es, einen Raum hinsichtlich des Licht- und Sonneneinfalls individuell anzupassen. Durch das Angebot der Fertigung nach Maß spielen architektonische Gegebenheiten nur noch eine untergeordnete Rolle. Jeder bekommt das Plissee, das zu ihm und zum auszustattenden Raum passt. Damit lassen sich die Sonneneinstrahlung und infolgedessen die Erwärmung des Hausinneren gezielt steuern.

Doch diese Fensterverkleidungen warten noch mit weiteren Vorteilen auf:

  • Veränderung der Raumatmosphäre je nach Art des Plissees
  • zuverlässiger Sichtschutz
  • verschiedene Grade der Lichtdurchlässigkeit erhältlich
  • Sonnenschutz
  • Schutz vor übermäßiger Erwärmung des Hausinneren
  • Schutz vor Blendungen im Raum
  • Formstabilität auch bei Anbringung in Feuchträumen

Wie werden Plissees befestigt?

Wer sich für Plissees entschieden hat, kann zwischen verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten wählen.

Unterschieden werden diese in die Variante zum Bohren und die Variante ohne Bohren:

  • Mit Bohren

    Plissees können auf dem Fensterrahmen ebenso angebracht werden wie an der Wand, beide Möglichkeiten fixieren den Sichtschutz sehr sicher. Außerdem besteht die Möglichkeit der Befestigung in der Glasleiste, wozu Flachträger verwendet werden. Auch kann das Plissee auf der Glasleiste mit Kantenträgern montiert werden. Beim Kauf des Plissees liegt die entsprechende Montageanleitung bei, außerdem gibt der Hersteller Auskunft zu den verschiedenen Montagemöglichkeiten.

  • Ohne Bohren

    Die Sensuna GmbH setzt ähnlich wie andere Hersteller moderner Plissees auf die Verwendung von Clips oder Klemmträgern. Außerdem ist das Kleben mit Stick & Fix“ möglich. Klebevarianten stellen sicherlich eine nicht ganz so bombensichere Befestigung des Plissees dar, dafür sind sie weniger aufwendig und ermöglichen das spurlose Ablösen des Sonnenschutzes. So haben verschiedene Befestigungsarten ihre Vor- und Nachteile.

Angesichts der großen Auswahl an verschiedenen Designs, Stärken, Materialien und Längen ist es aber möglich, sich völlig individuell einzurichten und das Plissee zu wählen, welches persönlich am schönsten und praktischsten erscheint. ( Foto: Shutterstock-Kateryna Kubitsa )

Angesichts der großen Auswahl an verschiedenen Designs, Stärken, Materialien und Längen ist es aber möglich, sich völlig individuell einzurichten und das Plissee zu wählen, welches persönlich am schönsten und praktischsten erscheint. ( Foto: Shutterstock-Kateryna Kubitsa )

Was sind die besten Plissees?

An der Frage: „Was sind die besten Plissees?“, scheiden sich die Geister. Allerdings ist nach Sichtung der Produkte von Sensuna® hier in der Redaktion klar: Die besten Plissees kommen aus Deutschland. Das ist an der Verarbeitung festzumachen und an der Materialqualität.

Angesichts der großen Auswahl an verschiedenen Designs, Stärken, Materialien und Längen ist es aber möglich, sich völlig individuell einzurichten und das Plissee zu wählen, welches persönlich am schönsten und praktischsten erscheint. Im Folgenden einige Ausführungen zu den besten Plissees:

Was sind die besten Plissees im Wohnzimmer?

Dies ist sicherlich individuell verschieden. Während der eine ein Plissee im Wohnzimmer mag, das lediglich einen gewissen Sichtschutz bietet, möchte der andere einen sehr guten Sonnenschutz und mit einem Wärmeschutz-Plissee das Aufheizen des Raumes verhindern. Generell gilt es aber, eine gemütliche Atmosphäre im Raum zu schaffen, was angesichts der großen Auswahl an Plissees kein Problem sein dürfte.

Was sind die besten Plissees im Schlaf- und Kinderzimmer?

Das Schlafzimmer muss einen Spagat zwischen gemütlichem Raum und Ruheoase schaffen. Gerade im Kinderzimmer sollte es daher auch tagsüber möglich sein, eine gewisse Verdunkelung zu erreichen, damit der liebe Nachwuchs überhaupt zur Ruhe kommt.

Abdunkelnde Stoffe sind somit das A und O, sie sorgen für eine behagliche und wohlbehütete Atmosphäre. Das passende Plissee schützt gleichermaßen die Privatsphäre und die Augen vor der Sonne, sperrt neugierige Blicke und die Straßenbeleuchtung aus. Wer den Tag zur Nacht machen möchte, nutzt ein Verdunkelungs-Plissee und kann sich trotz hellem Sonnenschein in Ruhe entspannen.

Was sind die besten Plissees für Bad und Küche sowie für weitere Räume?

In Bad und Küche kommt es nicht nur auf das farbliche Design an. Gerade im Bad wird ein gewisser Sichtschutz gefordert, der auch dann gegeben sein sollte, wenn im Bad das Licht angeschaltet wird. Außerdem müssen Plissees hier unbedingt feuchtraumresistent sein, wobei dies für die hochwertigen Modelle von sensuna® und ähnlichen Herstellern mittlerweile üblich ist.

Das beste Plissee für Arbeitszimmer und Büro bietet vor allem den nötigen Blendschutz, damit ein Arbeiten ohne Spiegelungen und Reflexionen am Bildschirm möglich ist. Das Dachgeschoss hingegen braucht vor allem eine gute Wärmedämmung, damit die sich hier befindlichen Räume nicht an mindestens einem Drittel des Jahres wärmebedingt unbewohnbar sind. Auch im Wintergarten wird ein Wärmeschutz gefordert, damit aus diesem kein unfreiwilliges Gewächshaus wird.

Die Entscheidung steht: Es soll ein Plissee an die Fenster im Haus!  ( Foto: Shutterstock-Borisovstudio )

Die Entscheidung steht: Es soll ein Plissee an die Fenster im Haus! ( Foto: Shutterstock-Borisovstudio )

Wichtige Fragen rund um Plissees: Entscheidungshilfen und Ratschläge für Käufer

Die Entscheidung steht: Es soll ein Plissee an die Fenster im Haus! Nachdem Anbieter und Preise verglichen wurden, tauchen gleich mehrere Fragen auf, die im Folgenden zumindest ansatzweise erklärt werden sollen.

Wie messe ich Plissees richtig aus?

Überall sind umfassende Ratgeber zu Plissees zu finden, doch die Frage, wie diese richtig ausgemessen werden, wird gern vergessen. Eine allgemeingültige Antwort dazu gibt es jedoch nicht, weil die Messweisen je nach Hersteller unterschiedlich sind.

Allerdings bieten die Hersteller in der Regel Anleitungsvideos auf ihren Seiten, nach denen sich das Messen leichter gestaltet. Der oben bereits erwähnte Hersteller sensuna® sei auch hier als Beispiel angeführt, er zeigt je nach Art des gewünschten Plissees umfassende Anleitungen zum Messen in Text und Videoform, die auch im genannten Onlineshop heimtextilien.com eingesehen werden können. Beim Messen darf nichts schiefgehen, da das Plissee ansonsten nicht zum Fenster passt.

Passen Plissees an jedes Fenster?

Dank einer individuellen Maßanfertigung ist es tatsächlich so, dass Plissees an jedes Fenster passen können. Dazu wählt der Anwender zuerst den Fenstertyp aus und gibt an, ob es sich zum Beispiel um ein Dachfenster oder ein Rechteckfenster handelt. Vielleicht liegt auch eine ganz außergewöhnliche Form des Fensters vor?

Danach wird gewählt, wie das Plissee am Fenster sitzen soll, die Wahl steht hierbei zwischen der verspannten und der freihängenden Anlage.

Nun legt der Anwender fest, wie das Plissee befestigt werden soll. Bohren, Kleben oder Klemmen?

Jetzt noch die Maße eingeben, die den nach der Messanleitung ermittelt worden sind, die Profilfarbe wählen und das eventuell noch nötige Zubehör hinzufügen. Fertig ist das Plissee, das an das gewünschte Fenster passt!

Wichtig ist zudem wie bei allen Wohntextilien, dass eine Schadstofffreiheit garantiert wird.  ( Foto: Shutterstock- Lumpenmoiser )

Wichtig ist zudem wie bei allen Wohntextilien, dass eine Schadstofffreiheit garantiert wird. ( Foto: Shutterstock- Lumpenmoiser )

Was kosten Plissees für die Fenster?

Die Preise bei Plissees richten sich zum einen nach deren Transparenz, zum anderen vor allem nach der Größe. Dabei sind die Einstiegspreise sogar günstig, denn kleine, transparente Plissees sind bereits für sechs Euro erhältlich. Auch Verdunkelungs Plissees müssen nicht zwangsläufig ein Vermögen kosten, sind jedoch natürlich deutlich teurer.

Doch dieses Geld ist gut investiert, schließlich wird mit dem Plissee „Made in Germany“ auf echte Qualität gesetzt, die den Käufer viele Jahre lang erfreuen wird. Ein baldiger Neukauf wird zuverlässig vermieden, wenn der anfänglich höhere Preis in Kauf genommen wird.

Warum sind Plissees so teuer?

Genau genommen sind sie gar nicht teuer, vor allem dann nicht, wenn die Qualität stimmt. Wer sich ein Plissee zum Niedrigpreis aus China käuft und dieses dann jedes Jahr erneuern muss, zahlt in kürzester Zeit deutlich mehr als jemand, der direkt in die gewohnt hohe deutsche Fertigungsqualität investiert.

Zudem ist natürlich der Aufwand beim einmaligen Kaufen geringer: Plissee befestigen und sich daran erfreuen. Die Billig-Qualität hingegen erfordert den Schritt der Demontage des defekten Modells und die Neumontage des neuen Fensterverkleidungen und das im schlimmsten Fall regelmäßig.

Wo kann ich Plissees kaufen?

Diese Frage haben wir bereits weiter oben im Text beantwortet. Der genannte Onlineshop als Vertriebspartner von sensuna® und anderen Plissee-Herstellern ist eine gute und günstige Anlaufstelle für hohe Qualität bei Fensterverkleidungen.

Generell ist das Internet die beste Wahl, hier lassen sich bequem die Preise vergleichen und es werden Anleitungen zum richtigen Messen, Konfigurieren und Befestigen gegeben. Natürlich kann ein Plissee auch im Raumausstatter vor Ort erworben werden, was allerdings deutliche Preisaufschläge nach sich ziehen dürfte.

Wer sich im Detail informieren möchte:
Sensuna GmbH
Dürerstraße 33
08527 Plauen
www.sensuna.de

Worauf ist bei Plissees zu achten?

Natürlich auf eine hohe Qualität! Durch das Gütesiegel „Made in Germany“ wird diese garantiert. Wichtig ist zudem wie bei allen Wohntextilien, dass eine Schadstofffreiheit garantiert wird. Wenn das Plissee die Auszeichnung „Öko-tex Standard 100“ trägt, braucht sich auch niemand um gesunde Raumluft Sorgen zu machen.

Der Unterschied zum nicht zertifizierten Plissee ist gravierend und schon allein am Geruch zu erkennen. Die günstigen und leider ungesunden Modelle aus China riechen bereits stark und brauchen viele Tage Zeit, um auszulüften. Dass dies nicht gesund sein kann und den Körper stark belastet ist klar.

Verstärkt wird das noch durch einen Heizkörper, der unter dem Plissee-verhangenen Fenster für die nötige Wärme sorgt. Die aufsteigende Hitze lässt die Schadstoffe noch stärker ausdünsten und die Luft im Zimmer deutlich schlechter werden. Daher gilt: Die genannten Auszeichnungen sind das entscheidende Kaufkriterium!

About Author

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

1 Kommentar

Leave A Reply