Einrichtungsstile: Welcher Wohnstil passt zu mir?

0

Die Suche nach dem passenden Einrichtungsstil beschäftigt nicht nur beim Einzug in eine neue Wohnung oder ein neues Haus. Viele Menschen sind lang auf der Suche nach dem Stil, der zu ihnen passt. Man hat bestimmte Vorstellungen davon, wie eine Wohnung eingerichtet sein soll.

Klare Linien oder doch lieber Vintage? Bunte Farbe oder doch eher schlichtes Design? Die Auswahl ist groß und der Mix von verschiedenen Stilen wird immer mehr zu einem Trend. Empfehlenswert ist es vor allem, auf hochwertige Möbel zu setzen und von der Qualität zu profitieren.

Der Einfluss auf die Einrichtungsstile aus anderen Ländern

Einige Einrichtungsstile sind in erster Linie durch andere Länder beeinflusst. In jedem Land gibt es bestimmte Stile, die sich durchsetzen und immer wiederfinden. Natürlich geht der Blick auch zu den Nachbarländern, um sich dort inspirieren zu lassen.

Teilweise macht es sogar Spaß, Elemente aus einem ganz anderen Land der Welt, das möglicherweise sogar besonders weit weg ist, mit in den eigenen Einrichtungsstil aufzunehmen. Die nachfolgenden Einrichtungsstile sind bekannt und beliebt und haben sich über die Jahrzehnte hinweg durchsetzen können:

Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? Wäre es vielleicht dieser?

Welcher Einrichtungsstil passt zu mir? Wäre es vielleicht dieser? (#01)

1. Der Einrichtungsstil mit asiatischem Flair
Eine Mischung aus Rot und Schwarz, wenige Möbel dafür viel Platz und ein Hauch von Natur – der asiatische Einrichtungsstil hat viele Gesichter. Das hängt aber auch damit zusammen, dass Asien selbst geprägt wird durch verschiedene Länder, wie beispielsweise China, Indien und Japan. Hier kommt bei den Einrichtungsstilen einiges zusammen.

Dennoch gibt es einige allgemeingültige Zeichen, die den Stil beschreiben und die häufig bei den Designs zu finden sind. So werden die Möbel häufig aus natürlichen Materialien gefertigt, wie Ulmenholz, Bambus oder auch Mangoholz. Ebenfalls einen hohen Stellenwert hat die Dekoration, denn sie verleiht einem Raum das besondere Flair. Lampions sorgen für eine ruhige Lichtquelle, Matten bieten die Grundlage für ein Beisammensein und Trennwände helfen dabei, auch in kleinen Räumen Privatsphäre zu schaffen. Einige besonders bekannte Elemente aus dem asiatischen Raum sind:

  •  große Kissen mit Seidenbezug
  •  Kirschblüten als Dekorationselement
  •  Buddha-Statuen als Blickfang
  •  Kleine Beistelltische von einer geringen Höhe
  •  Asiatische Schriftzeichen als ansprechende Verzierungen

Zu wem passt der Einrichtungsstil im asiatischen Flair? – Der asiatische Einrichtungsstil ist sehr beliebt bei Menschen, die den Minimalismus ansprechend finden, dabei auf einen Hauch von Exotik und Dekoration nicht verzichten möchten und keine Angst vor kräftigen Farben haben.

oder darf es vielleicht der französiche Stil sein?

….oder darf es vielleicht der französiche Stil sein? (#02)

2. Der Einrichtungsstil mit französischen Elementen
Wer sich ein wenig mit dem Stil der Franzosen beschäftigt, der wird auch wissen, dass es hier recht verspielt zugeht und die Klassik sowie die Moderne optimal miteinander kombiniert werden. Im Fokus steht bei diesem Einrichtungsstil der Gleichklang.

Hier werden keine unterschiedlichen Designs gemischt, es wird eine klare Linie geführt. Der Blick für das Detail darf nicht fehlen, denn in Frankreich wird mit Linien gearbeitet, die viel Schwung mit sich bringen und einen verspielten Charakter haben.

Besonders bekannt ist der französische Einrichtungsstil für die Elemente in zarten Farben und mit schönen Blümchen. Er erinnert an einen Sommer in der Provence, wo die Lavendelfelder in voller Blüte standen und ein schwerer Duft in der Luft lag. Elemente, die bei dem französischen Einrichtungsstil nicht fehlen dürfen, sind:

  •  helle Farben in Pastelltönen
  •  Emaille-Produkte als Dekorationselemente
  •  Kronenleuchter, gerne auch sehr prunkvoll
  •  Spiegel mit kunstvollen Verzierungen
  •  Schlichtes Geschirr in Weiß
  •  Weine in allen Facetten, nicht nur in der Küche

Zu wem passt der Einrichtungsstil im französischen Design? – Wer gerne verspielte Accessoires mag und viel Wert auf kleine Details legt, der ist bei diesem Stil genau richtig. Die Elemente sind teilweise sogar mit dem Landhausstil vergleichbar und sorgen für ein warmes Ambiente.

spanisch angehaucht wäre doch eine Möglichkeit. Warme, weiche Farben, ein Stil zum wohlfühlen

Spanisch angehaucht wäre doch eine Möglichkeit. Warme, weiche Farben, ein Stil zum Wohlfühlen  (#03)

3. Der Einrichtungsstil mit mediterranem Flair
Urlaub am Mittelmeer ist immer auch ein wenig Urlaub für die Seele, was nicht zuletzt auch an dem besonderen Stil liegt, der hier herrscht. Auch wenn hier besonders vielfältige Kulturen zu finden sind, so hat sich doch ein Einrichtungsstil gezeigt, der einen mediterranen Charme hat und inzwischen auf der ganzen Welt bekannt geworden ist.

Im Fokus stehen bei dem mediterranen Stil die erdigen Töne. Braun, Orange und auch Beige sind warm und zeitlos und lassen sich toll miteinander kombinieren. Auch Terrakotta und Ton kommen zum Einsatz und sorgen für ein schönes Flair. Besondere Elemente, die im mediterranen Stil zum Einsatz kommen, sind:

  •  Fußböden mit Fliesen, gerne auch im Mosaik-Design
  •  Terrakotta – Schalen und Gefäße für die Küche und als Dekoration
  •  Olivenholz als Grundlage für die Möbelfertigung
  •  Möbel mit Rattanelementen
  •  Fensterläden, die aus Holz gefertigt werden

Zu wem passt der Einrichtungsstil im mediterranen Design? – Gerade Menschen, die sehr gerne an der Sonne sind, die Wärm und das besondere Licht mögen, fühlen sich wohl in einer mediterranen Umgebung. Minimalismus und klare Linien werden hier umsonst gesucht. Gemütlichkeit steht im Vordergrund.

Auch sknadinavische Möbel haben ihren Reiz

Auch skandinavische Möbel haben ihren Reiz (#04)

4. Der Einrichtungsstil mit skandinavischen Elementen
Die skandinavischen Länder sind immer ein wenig kühl in ihrem Design aber dennoch nicht weniger gemütlich. Tatsächlich kommen in erster Linie durchaus sehr helle Farben zum Einsatz, die dann mit farbigen Elementen kombiniert werden. Weiß, Grau oder auch zarte Pastelltöne sind häufig zu finden.

Im Vordergrund steht die Idee, alles möglichst einfach zu halten, auf Schnörkel zu verzichten und dafür eine gemütliche Wohnlandschaft zu schaffen. Dies wird deutlich unterstrichen durch übergroße Sofas, die in den Zimmern zu finden sind. Einen wichtigen Platz bei der skandinavischen Einrichtung hat der Esstisch. Hier kommt die Familie zusammen und genießt die gemeinsame Zeit.

Daher handelt es sich hierbei um einen großen und robusten Tisch. Bei den Dekorationselementen wird das Augenmerk auf große Kissen und weiche Decken gelegt. Viel Handarbeit kommt zum Einsatz in Skandinavien, so dass Töpferarbeiten, Näherei und Stickerei einen hohen Stellenwert hat. Sehr beliebte Elemente beim skandinavischen Stil sind:

  •  helle Töne
  •  große Lampen und viele Kerzen
  •  Blumen in allen Facetten und Farben
  •  Naturprodukte und Produkte, die von Hand gefertigt werden
  •  Produkte aus Baumwolle und Leder
  •  Dekorationselemente mit kräftigen Farben als Kontrast

Zu wem passt der Einrichtungsstil im skandinavischen Design? – Beliebt ist dieser Stil vor allem bei Menschen, die helle Farben mögen und den Fokus auf eine sanfte Dekoration legen, die jedoch nicht im Vordergrund steht. Wer auf der Suche nach einem Stil mit schlichten Elementen ist, der ist hier gut aufgehoben.

Orientalisch warme Farben, Kissen viel Decken, kuschelig

Orientalisch warme Farben, weiche Kissen, viel Decken, kuschelig  (#05)

5. Der Einrichtungsstil mit orientalischen Elementen
Willkommen mitten in einem Märchen – wer einen Raum betritt, der im orientalischen Einrichtungsstil gehalten ist, der wird sich vielleicht ein wenig erdrückt aber ganz sicher auch sehr gut aufgehoben fühlen, denn im orientalischen Raum kommt es darauf an, dass man sich wohlfühlt und viel Raum für Entspannt hat.

Dabei darf der Luxus ruhig im Vordergrund stehen. Warme Farben und kräftige Töne sind die Grundlage für den Stil, dazu kommen Möbel, die mit Samt und Seide bezogen sind, aus hochwertigem Holz gefertigt werden und eine wiche Sitzfläche zu bieten haben.

Alles wird mit viel Stoff verziert, Vorhänge sind ein Muss, ebenso wie große Teppiche. Die Böden sind mit Läufern übersät, die gerne auch einander überlappen. Holz hat ebenfalls einen hohen Stellenwert, darf aber bitte schön geschnitzt sein, damit es eine Geschichte erzählen kann. Besondere Elemente, die beim orientalischen Stil nicht fehlen dürfen, sind:

  •  Teetische, die mit Gläsern und Karaffen vollgestellt sind
  •  Elemente aus Holz mit tollen Schnitzereien
  •  Bunte Stoffe und viele Vorhänge
  •  Teppiche im auffälligen Design
  •  Große und bequeme Bodenkissen
  •  Baldachine in allen Facetten

Zu wem passt der Einrichtungsstil mit orientalischen Elementen? – Die Liebe zum Detail, zum pompösen Luxus und zu auffälligen Designs wird bei diesem Einrichtungsstil auf jeden Fall optimal getroffen. Wer gerne schwere Stoffe um sich hat und gemütlich liegt, dabei in seiner Einrichtung immer wieder etwas Neues entdecken möchte, der ist hier genau richtig.

Weitere beliebte Einrichtungsstile im Detail

Die Elemente aus fremden Ländern spielen bei der Einrichtung natürlich eine große Rolle aber interessant ist es auch, sich spezielle Stile anzusehen, die in allen Ländern durchaus beliebt sind und daher einen hohen Stellenwert bei der Auswahl von Möbeln und Designs haben.

Landhausstil auch eine schöne Alternative

Landhausstil: auch eine schöne Alternative (#06)

1. Der Landhausstil – Vintage in seiner reinsten Form
Vintage liegt im Trend, daran lässt sich nicht rütteln und dennoch müssen es nicht einmal unbedingt ausschließlich „alte“ Möbel sein, die hier zum Einsatz kommen. Meist ist der Landhausstil geprägt von Lieblingsstücken aus dem Nachlass der Großeltern, die im Vordergrund stehen sollen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese in Szene zu setzen aber auch mit hochwertigen Möbeln zu ergänzen, die im Landhausstil gehalten sind. Der Landhausstil ist geprägt von pompösen Möbelstücken, die Vintage für sich gepachtet haben. Robuste Möbel aus Echtholz, teilweise mit schönen Schnitzereien versehen aber im Used-Look gehalten, bilden die Basis.

Naturholz spielt eine große Rolle, ebenso wie Antiquitäten, die seit Jahrzehnten in der Familie sind. Neben Holz bietet der Landhausstil auch viel Kitsch, der sich beispielsweise in Rosentapeten, alten Sammlerpuppen oder mit vielen Blumenmustern niederschlägt. Sehr beliebt ist die farbliche Kombination aus Rot und Weiß oder auch aus Blau und Weiß. Elemente, die beim Landhausstil oder dem Vintage-Design nicht fehlen dürfen, sind:

  •  Möbel aus Echtholz
  •  Hussen für Stühle und Sofa
  •  Florale Dekorationen
  •  Dekoelemente aus dem Antiquitätenbereich
  •   Blumen in allen Facetten
  •  Gardinen mit Übergardinen, die dekorativ zur Seite befestigt werden

Zu wem passt der Einrichtungsstil im Landhaus-Design? – Wer sich schon früher immer in der Küche von Oma und Opa wohlgefühlt hat, Dekoration nicht als einen Staubfänger ansieht und mit rustikalen Möbeln etwas anfangen kann, der sollte unbedingt Elemente im Landhausstil mit unterbringen.

2. Design trifft auf Minimalismus
In den letzten Jahren hat sich ein Stil durchgesetzt, der vor allem durch Minimalismus geprägt ist. Der Sinn ist es, sich mit so wenig Ballast wie möglich zu beladen und dabei das Wesentliche im Auge zu behalten.

Wer minimalistisch wohnt, der hat immer aufgeräumte Wohnräume, helle Farben, wenige Dekorationselement und meist auch Designermöbel. Designermöbel zeichnen sich durch hochwertige Materialien, klare Formen und schlichte Farben aus. Sie lassen sich optimal kombinieren und werden durchaus auch durch verschiedene Stile beeinflusst. Elemente, die bei einem minimalistischen Einrichtungsstil nicht fehlen dürfen, sind:

  •   Wände und Teppiche in Weiß oder in hellen Farben
  •   Möbel mit klaren Formen
  •   Einsatz von Metall und Kunststoff statt Holz
  •   Highlights werden nur in einer Farbe gesetzt
  •   Die Einrichtung ist praktisch aber auch platzsparend gehalten
  •   Es herrscht immer Ordnung

Zu wem passt der minimalistische Einrichtungsstil? – Menschen, die sich leicht ablenken lassen und denen es schwer fällt, Ordnung zu halten, profitieren von diesem Stil. Aber auch, wer auf der Suche nach weniger Ballast und Gepäck im Leben ist, wird mit dem Minimalismus gut leben können.

Ein wenig Landhaus und ein bisschen mediterran – Stile miteinander kombinieren

Es muss nicht immer ein besonderer Stil sein. Wer auf der Suche nach einem Einrichtungs-Design ist, das ihm gefällt, der wird möglicherweise feststellen, dass jeder Stil seinen Charme hat. Das ist ganz normal und es gibt Menschen, die bekommen es optimal hin, verschiedene Stile miteinander zu kombinieren.

Bei einigen Richtungen geht das auch besonders gut. So lassen sich beispielsweise der Landhausstil und der mediterrane Stil sehr gut zusammenfassen. Da bei beiden Stilrichtungen viel mit Holz gearbeitet wird, ist eine Kombination problemlos möglich. Zudem sind hier Elemente aus Terrakotta oder Ton gern gesehen.

Auch der Minimalismus lässt sich durchaus viel einbringen, auch wenn die klaren Vorgaben, die für den Stil gelten, nicht immer eingehalten werden können. So ist es aber möglich, bei der ausgewählten Stilrichtung dennoch darauf zu verzichten, die Räume vollzustellen.

Selbst der orientalische Stil lässt sich minimalistisch sehr gut umsetzen. Es müssen nicht mehrere Teppiche sein, einer reicht aus. Auf dem Sofa lassen sich die Kissen so drapieren, dass sie nicht Überhand nehmen und Vorhänge können ebenfalls schlicht und dennoch schön sein.

Viele Menschen greifen auch einfach zu einzelnen Elementen, die ihnen bei den verschiedenen Stilen gefallen und kombinieren alles miteinander. Das ist natürlich ein Punkt, der gefallen muss. Nicht jeder kann sich mit dieser Linie identifizieren und fühlt sich möglicherweise wohl damit, unterschiedliche Designs im Zusammenspiel in einem oder mehreren Räumen zu haben.

Empfehlenswert ist es, unabhängig vom gewählten Einrichtungsstil, auf hochwertige Möbel zu achten. Neben einer sehr guten Verarbeitung bieten sie auch eine lange Haltbarkeit und werden durchaus mehrere Umzüge oder Umräum-Aktionen überstehen. Zudem sehen hochwertige Möbel besonders stilvoll aus.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: Kzenon-#01:3drenderings-#02:anyaberkut-#03:Jürgen Fälchle-#04:  XtravaganT-#05:  siraphol-#06:   Andy Dean

About Author

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply