Richtig lackieren: So behalten die diversen Materialien ihre schöne Optik

0

Wie soll man Holzmöbel oder andere Gegenstände richtig lackieren und welches Werkzeug eignet sich für die verschiedenen Projekte? Die folgenden Tipps zeigen den Heimwerkern, wie sie am besten vorgehen.

Den geeigneten Lack finden

Um den Gartenzaun zu streichen oder Holzmöbel für drinnen zu verschönern, gibt es diverse Lacksorten. Teilweise handelt es sich dabei nicht nur um einen Farbanstrich, sondern auch um einen Schutz für die jeweiligen Baustoffe. Ein Lack für Ausbesserungen am Auto enthält natürlich andere Inhaltsstoffe als ein Holzlack. Das Grundprinzip ist jedoch das gleiche: Durch das Lackieren soll das behandelte Material wieder frisch aussehen und vor der Witterung und anderen Einflüssen geschützt sein.

Vor allem die Möbel und andere Elemente für den Outdoor-Bereich benötigen regelmäßig einen Schutzlack oder einen vergleichbaren Anstrich. Ein Blick auf die Produktbeschreibung zeigt, welcher Lack für Metall, Kunststoff oder Holz der richtige ist. Auch beim Kauf des Zubehörs, das man zum Lackieren benötigt, kann man sich an den Herstellerempfehlungen orientieren. Für einige Lackierarbeiten werden Pinsel oder Schaumstoffrollen eingesetzt, während andere Projekte mit einer Lackspraydose leicht durchzuführen sind.

 

Wer seine Möbel auffrischen möchte, der sollte aufpassen, dass sich beim Lackieren keine Laufnasen oder unsaubere Kanten bilden. (#01)

Wer seine Möbel auffrischen möchte, der sollte aufpassen, dass sich beim Lackieren keine Laufnasen oder unsaubere Kanten bilden. (#01)

Möbel und Hölzer richtig lackieren: Wissenswerte Infos

Wer seine Möbel auffrischen möchte, der sollte aufpassen, dass sich beim Lackieren keine Laufnasen oder unsaubere Kanten bilden. Zudem gibt es gewisse Vorsichtsmaßnahmen, die man nicht außer Acht lassen darf. Vor allem wenn man eine Sprühlackierung aufträgt, besteht das Risiko, dass man Staub aufwirbelt. Deshalb ist es empfehlenswert, in einer Umgebung zu arbeiten, die sehr staubarm ist. Die anschließenden Schritte sollte man erst dann durchführen, wenn der aufgetragene Lack angetrocknet ist, sodass keine Staubpartikel mehr darauf haften bleiben.

Beim Sprühverfahren aber auch beim Streichen empfehlen die Experten, den Raum gründlich zu lüften oder gleich draußen zu arbeiten. So verringert sich die Gefahr, die feinen Farb- und Lackpartikel einzuatmen.

Bevor es losgeht, braucht man das richtige Werkzeug zum Lackieren:

  • Eine Lackwanne hilft beim Anmischen der Lackfarbe und eignet sich besonders für die Arbeit mit Lackrollen,
  • die Bügelrollen stehen in verschiedenen Größen zur Verfügung,
  • für Acryllack verwendet man Flockwalzen und Synthetikpinsel, für Kunstharzlack eignen sich Schaumwalzen und Pinsel mit Naturborsten.

Wissenswertes zu diversen Lacken

Welcher Lack ist für das anstehende Projekt geeignet? Das hängt von den Materialien ab sowie von der eigenen Erfahrung und den Vorlieben. Im Allgemeinen braucht ein Acryllack weniger Zeit zum Trocknen als ein Kunstharzlack. Grundsätzlich benötigt man für die verschiedenen Lacksorten jeweils die geeigneten Werkzeuge.

Die folgenden Tipps sollen eine erste Hilfe bei der Auswahl sein:

  • Für Möbelstücke eignen sich Allroundlacke in bunten Farben,
  • ein Renovieranstrich überdeckt Verschleißspuren und sorgt für eine Auffrischung,
  • schnell trocknender Klarlack für stark strapazierte Oberflächen lässt sich gegebenenfalls mit Wasser verdünnen,
  • für das Auto sollte man nur die entsprechend gekennzeichneten Lacke verwenden und auf den perfekten Farbton achten.
Bei bestimmten Holzarten wird empfohlen, zuerst eine Grundierung aufzutragen. (#02)

Bei bestimmten Holzarten wird empfohlen, zuerst eine Grundierung aufzutragen. (#02)

Richtig vorbereiten für ein sauberes Ergebnis

Wenn es darum geht, einzelne Farbfelder zu streichen, braucht man ein zuverlässiges, dicht abschließendes Klebeband, das sich nach dem Lackieren wieder gut ablösen lässt. Bei normalem Kreppband könnte die Farbe herunterlaufen und eine unschöne Lackierkante hinterlassen.
Rohes Holz braucht vor den Lackierarbeiten einen Schleifdurchgang, sonst ist der Untergrund nicht glatt genug für den Klar- oder Buntlack.

Zu diesem Zweck kann man das Holz vornässen, damit sich die Holzspäne aufstellen und bestehende Dellen verschwinden. So lässt sich die Oberfläche besser schleifen. Erst nach diesem Schritt beseitigt man den Staub und beginnt mit dem Lackieren.

Erst richtig grundieren, dann lackieren

Bei bestimmten Holzarten wird empfohlen, zuerst eine Grundierung aufzutragen. Das ist besonders wichtig bei Nadelholz. Allerdings sollten die Heimwerker wissen, dass die Grundierungen oft Pestizide beinhalten. Diese sollen das behandelte Holz vor Pilzen schützen, können aber auch eine gesundheitliche Gefahr bedeuten. Umso vorsichtiger muss man bei der Arbeit sein.

Wenn ein sehr harzhaltiges Holz lackiert werden soll, ist eine gut deckende Grundierung hilfreich. Diese stellt sicher, dass der natürliche Holzfarbstoff nicht durchschlägt und sich in dunklen Stellen abzeichnet.

Für Möbel im Innenbereich ist eine Grundierung ebenfalls hilfreich. Nicht nur Holzmöbel, auch Artikel aus MDF oder OSB-Platten können eine Lackgrundierung vertragen, damit die Oberfläche richtig geschlossen wird.

Wer seine Möbel auffrischen möchte, der sollte aufpassen, dass sich beim Lackieren keine Laufnasen oder unsaubere Kanten bilden. (#03)

Wer seine Möbel auffrischen möchte, der sollte aufpassen, dass sich beim Lackieren keine Laufnasen oder unsaubere Kanten bilden. (#03)

Holz lackieren, aber richtig: Ein paar Tipps

Viele Heimwerker haben schon einmal Holz lackiert, sei es, um Möbelstücke mit neuem Glanz zu versehen oder um den Schutzanstrich der Gartenhütte aufzufrischen. Durch den geeigneten Holzlack bekommt das Naturmaterial wieder einen besseren Schutz. Die folgende Anleitung zeigt, wie man Schritt für Schritt vorgeht, wenn das Holz entweder im Naturton oder in bunter Farbe richtig lackiert werden soll.

Bei der Lackierung von Holz sind drei Arbeitsprozesse nötig, wenn man ein gutes Ergebnis erzielen möchte.

  • Man beginnt mit dem Vorschliff und einem ersten Voranstrich,
  • anschließend kommt der Zwischenschliff mit zweitem Anstrich an die Reihe
  • und zuletzt führt man erneut einen Zwischenschliff durch und beschließt die Arbeit mit dem endgültigen Anstrich.

Die Anleitung der Experten zum richtigen Lackieren beinhaltet spezielle Tipps, beispielsweise dass man als Erstes die Kanten lackiert und danach die Flächen: So ist es richtig. Dabei arbeitet man entweder in der Richtung der Längskante oder mit der Maserung, um Laufnasen und Farbpfützen zu vermeiden.

Damit auf der Oberfläche kein Ansatz zu sehen ist, lackiert man nass in nass. Der wasserbasierte Acryllack trocknet jedoch sehr schnell, darum hat man nicht viel Zeit für diese Vorgehensweise. Am besten nimmt man sich einzelne Abschnitte vor oder man greift zu einer anderen Lacksorte mit längerer Trockenzeit.

Hochglanzlack für eine moderne Optik im Innenbereich

Richtig mit Hochglanzfarbe lackieren, das bringt eine klare Linie in die Wohnung. Nicht nur in Küchen und im Bad sorgen die Hochglanzfronten für eine interessante Optik. Die glanzlackierten Oberflächen passen auch in den Eingangsbereich, ins Wohnzimmer oder ins Schlafzimmer. In Kombination mit Glaselementen oder Metall wirken die auf Hochglanz lackierten Möbel sehr edel. Allerdings braucht man eine ruhige Hand und etwas Geduld für den Lackiervorgang.

Bis zu drei Lackschichten werden auf die Oberflächen aufgetragen. Zwischendurch erfolgt immer der entsprechende Feinschliff, für den man am besten ein 400er Schleifpapier verwendet. Vor der nächsten Lackierung werden die Staubpartikel entfernt, damit alles sauber bleibt und die Lackfarbe richtig hält.

Für eine Hochglanz-Lackierung braucht man eine absolut staubfreie Umgebung. In der eigenen Heimwerkstatt ist oft nicht die nötige Sauberkeit vorhanden, doch einen Lackierraum besitzen die wenigsten Heimwerker. Dennoch kann sich der Aufwand lohnen, wenn man besondere Möbelstücke mit dem Klavierlack überzieht und ihnen so einen unverkennbaren Look verleiht.

Zu den Tipps der Insider gehört die Empfehlung, ein wenig Milch zu verwenden, um den Glanz zu erneuern. Wenn etwas Flüssigkeit auf der Oberfläche landet, sollte man diese schnell wegtupfen. (#04)

Zu den Tipps der Insider gehört die Empfehlung, ein wenig Milch zu verwenden, um den Glanz zu erneuern. Wenn etwas Flüssigkeit auf der Oberfläche landet, sollte man diese schnell wegtupfen. (#04)

Lackierte Möbel richtig pflegen

Ob die schön lackierten Möbelstücke drinnen oder draußen stehen: Wenn man sie nicht richtig pflegt, ist bald die nächste Lackierung fällig. Vor allem eine glänzende Lackoberfläche kann relativ empfindlich auf die alltäglichen Einflüsse reagieren. Sie zieht nicht nur Staub an, sondern auch Fingerabdrücke sind schnell zu sehen. Wenn man die glatte, glänzende Oberfläche trocken abwischt, können leicht Kratzer entstehen. Zu viel Feuchtigkeit wirkt sich ebenfalls negativ auf den Glanz aus. Daher sollte man zu minimal angefeuchteten Tüchern greifen, um die Lackmöbel zu reinigen.

Zu den Tipps der Insider gehört die Empfehlung, ein wenig Milch zu verwenden, um den Glanz zu erneuern. Wenn etwas Flüssigkeit auf der Oberfläche landet, sollte man diese schnell wegtupfen. Am besten ist es, Untersetzer auf der Lackfläche zu verwenden. Das gilt vor allem für heiße Tassen oder Kannen, denn die Hochglanzmöbel sind sehr empfindlich gegen Hitze.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Seksun Guntanid  -#01: aerogondo2 -#02: ALPA PROD  -#03: Iakov Filimonov  -#04:   FamVeld_



Share.

About Author

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply