Saugroboter im Test 2020: SEHR GUT als Bewertung ist weniger zu finden

3

Werden Saugroboter im Test unter die Lupe genommen, stehen die Saug- und Akkuleistung sowie die Handhabung im Vordergrund. Die Reinigung mit einem Saugroboter erleichtert die Arbeit im Haushalt deutlich. Doch welches Modell kann wirklich alle Ansprüche erfüllen und erhält sogar ein SEHR GUT in der Bewertung?

Video Hack: Mehr Spaß am Saugroboter

Im Umgang mit den Saugroboter ergeben sich laut den Tests der Stiftung Warentest noch einige technologische Defizite. Allerdings gibt es einen interessanten Trick, bei dem man ein Problem einfach selbst in die Hand nehmen kann. Oftmals kommt es vor, dass der Staubsaugroboter wunderbar durch den Wohnraum gleitet und ganz in Ruhe seinen Job erledigt. Doch fährt er nach getaner Arbeit zu seiner Ladestation zurück, muss doch der Besitzer einschreiten. Denn hier fährt der Roboter mit viel Schwung an und stößt die häufig sehr leichte Ladestation einfach zur Seite.

Wir im Video erklärt, kann man hier ganz leicht Abhilfe schaffen. Mithilfe der Fischer Vacuum Pads ist das gar kein Problem mehr. Einfach auf der Unterseite der Station anbringen und das Ganze am Boden andrücken.

Saugroboter im Test: Diese Anbieter haben getestet

Auf der Suche nach einem passenden Saugroboter kommt oft Unsicherheit auf. Welches Modell aus der großen Auswahl ist wirklich solide und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis? Durch den Blick auf einen Test wird schnell deutlich, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Modelle verschiedener Hersteller haben. Getestet wurden einzelne Saugroboter sowie Wischroboter und Kombinationsmodelle von der Stiftung Warentest und dem ETM TESTMAGAZIN.

Das ETM TESTMAGAZIN hat 2017 Testergebnisse herausgegeben. Über 15 Jahre Erfahrung stehen hinter den Produkttests, die durch den Anbieter durchgeführt werden. Das DIHK hat einige Kriterien in einen Katalog festgehalten, die durch das Testmagazin aufgegriffen werden. Eine hohe Transparenz wird auf diese Weise für den Leser geboten.

Auch die Stiftung Warentest ist ein Testanbieter mit Tradition. Die Gründung erfolgte schon 1964 und seit diesem Zeitpunkt werden jährlich zahlreiche Produkte nach verschiedenen Kriterien untersucht.

Saugroboter im Test: Die Ergebnisse der Testanbieter

Bei der Stiftung Warentest waren 2019 und 2020 Saugroboter im Test, das ETM TESTMAGAZIN hat 2017 eine Prüfung durchgeführt. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, welche der Modelle sich als Begleiter im Haushalt anbieten.

Saugroboter im Test bei der Stiftung Warentest 01/2020

  • Testbericht 2020

    In der ersten Ausgabe im Jahr 2020 hat die Stiftung Warentest die Testergebnisse zu einer umfangreichen Prüfung von Saug- und Wischrobotern veröffentlicht. Ebenfalls mit geprüft wurden zwei reine Wischroboter.

    Damit Leser transparent erkennen können, wie die Gewichtung der einzelnen Kriterien ist, wird diese in der Zusammenfassung genannt. Die Saugleistung und die Wischleistung fließen mit je 20 % ein. Bei den Wischrobotern wird nur die Wischleistung geprüft und dann mit 40 % gewertet. Einen großen Einfluss hat die Navigation mit 30 %. Handhabung und auch Umwelteigenschaften sind mit einem Anteil von je 15 % in den Test eingeflossen.

    Getestet wurden Modelle verschiedener Hersteller, die sich preislich zwischen 180 Euro und 700 Euro bewegen. Der iRobot Braava jet m6 hat den höchsten Preis.

    Der Test macht deutlich, dass kein Modell ohne Schwächen ist. Daher wurde in der Bewertung kein GUT oder SEHR GUT vergeben. Einige Modelle erhielten ein BEFRIEDIGEND. Auch der Testsieger ist mit dieser Bewertung ausgestattet. Gewonnen hat der Ecovacs Deebot Ozmo 930. Die beiden getesteten Wischroboter sowie der Xiaomi Roborock S6 konnten ebenfalls ein BEFRIEDIGEND erhalten.

  • Kurz und knapp

    • Es gab einen Testbereich mit Hart- und einen Testbereich mit Teppichböden. So mussten die Saugroboter im Test über beide Bereiche fahren. Im Saugbehälter war dann erkennbar, wie effektiv die Aufnahme von Staub und Flusen gewesen ist.
    • Die Reinigung von Flecken mit der Wischfunktion war ebenfalls ein Teil im Test. GUT oder SEHR GUT hat kein Modell in diesem Bereich erhalten.
    • Den Testsieger stellte die Firma Ecovacs, Schwächen hatte dieser aber dennoch. Dazu gehörten die nicht effektive Wischleistung sowie das hohe Gewicht. Dieses liegt bei über 4 kg.
    • Besonders günstig ist der Medion MD 18501. Gerade einmal 179 Euro kostet das Modell, allerdings schnitt es im Test nur mit AUSREICHEND ab und arbeitet nur auf Hartböden effektiv.
    • Eine solide Leistung zeigte der iRobot Braava. Sicherheitsschwächen ließen ihn in der Bewertung jedoch nach unten rutschen.
  • Trotz der mäßigen Ergebnisse der Saugroboter im Test, scheinen Haustiere Gefallen an einigen Geräten gefunden zu haben. (Foto: Shutterstock - Photo Spirit)

    Trotz der mäßigen Ergebnisse der Saugroboter im Test, scheinen Haustiere Gefallen an einigen Geräten gefunden zu haben. (Foto: Shutterstock – Photo Spirit)

  • Informationen zum Testsieger

    Der Ecovacs Deebot Ozmo 930 ist bei den Saugrobotern im Test der Sieger. Als Modell im mittleren Preisbereich ist er schon für 380 Euro zu haben. Allerdings überzeugt er nicht mit einer sehr guten Wischfunktion. Auffällig waren viele Sicherheitsschwächen bei einigen Varianten. Diese hat beispielsweise auch der Xiaomi Roborock S6, der auf dem zweiten Platz in der Bewertung ist.

  • Bewertungskriterien & Gewichtung

    • Saugen (20%)
    • Wischen (20%)
    • Navigation (30%)
    • Handhabung (15%)
    • Umwelteigenschaften (15%)
    • Sicherheit (0%)
    • Datensendeverhalten der Apps (0%)
 Saugroboter und Wischroboter‑viele Schwächen
Hersteller, Modell Ecovacs Deebot Ozmo 930 Xiaomi Roborock S6 Zaco A9s Medion MD 18501 Proscenic 790T iRobot Braava Jet m6 Moneual Everybot RS700
Ausstattung/ Gewicht 4,3 3,9 3,2 2,8 3,8 2,9 2,3
Verarbeitung/Sicherheit sehr gut ausreichend sehr gut sehr gut sehr gut ausreichend befriedigend
Handhabung 2,8 2,3 2,6 2,8 2,9 2,2 4
Wartung gut-befried gut-befried befried gut-befried gut-befried gut-befried gut-befried
Saugleistung befried  befried  befried ausreichend ausreichend entfällt entfällt
Arbeitsweise sehr gut sehr gut befried befried gut  befried befried
Hindernisse sehr gut sehr gut  befried befried gut befried  befried
Akku Austausch ja nein ja ja ja ja ja
Laufzeit 120min 150min 110min 140min 120min 60min 120min
Preis in Euro (UVP) 380€ 515€ 440€ 179€ 279€ 665€ 197€
Gesamtbewertung 3,1 3,5 3,9 4,1 4,2 3,5 3,5
Testnote befriedigend befriedigend ausreichend ausreichend ausreichend befriedigend befriedigend
Quelle: Stiftung Warentest 2020

Saugroboter im Test bei der Stiftung Warentest 03/2019

  • Testbericht 2019

    In 2019 wurde bereits im dritten Magazin des Jahres ein Testbericht zu reinen Saugrobotern veröffentlicht. Acht verschiedene Produkte wurden nach einigen Kriterien geprüft und haben eine Einschätzung erhalten. In Hinblick auf den Preis ist zu erkennen, dass sich im mittleren bis hohen Preissegment bewegt wird. Das günstigste Modell kostet 400 Euro, besonders hochpreisig ist der Testsieger mit 950 Euro.

    Die Gewichtung der Kriterien ist wichtig für die Einschätzung der Geräte. Einen besonders hohen Anteil hat dabei die Reinigungskraft, die hier mit 40 % gewertet wird. Die Navigation sowie das Gewicht der Geräte, die Umweltfreundlichkeit der Produkte und eine möglichst benutzerfreundliche Handhabung erhalten jeweils einen Wertungseinfluss von 15 %.

    Für eine Einschätzung der Saugroboter im Test wurde ein bestimmter Bereich festgelegt. Der umfangreiche Test beinhaltet die Kontrolle der Reinigungsleistung auf Hart- und Teppichböden. Um den Erfolg zu erkennen, wurde anschließend ein Blick in den Saugbehälter geworfen. Die Menge an Staub und Flusen ist ein Hinweis darauf, wie gut die Produkte arbeiten.

    In der Bewertung konnte kein Saugroboter ein SEHR GUT erhalten. Es gab jedoch die Bewertung mit GUT für zwei Modelle. Durchsetzen konnten sich hier der Vorwerk Kobold VR300 sowie der AEG RX9-1-IBM. Weniger erfolgreich im Test war mit einem AUSREICHEND der Ecovacs Deebot 900.

  • Kurz und knapp

    • Auch wenn zwei Modelle ein GUT erhielten, kamen sie nicht an die Leistung von einem Bodenstaubsauger heran.
    • Ein GUT im Test erhielten nur der Vorwerk Kobold VR300 und der AEG RX9.
    • Durchgeführt wurde ein Kollisions-Test. Haben die Saugroboter im Test mögliche Kollisionswahrscheinlichkeiten erkannt und umfahren?
    • In einem Zeitraum von rund 35 Minuten fahren die Modelle in der Regel die Testbereiche ab.
    • Die Saugroboter im Test von AEG, Ecovacs und LG zeigten kleine Schwächen beim Reinigen des kompletten Bereiches.
    • Auch der Testsieger von Vorwerk hatte einige Schwächen, wie eine schwierige Leerung des Saugbehälters. Im Rahmen der Handhabung gab es daher nur ein AUSREICHEND.
    • Samsung und iRobot stellten Modelle, die über Infrarot in der Lage sind, vorher festgelegte Barrieren zu erkennen.
  • Informationen zum Testsieger

    Der Testsieger hat mit 950 Euro einen hohen Preis, allerdings setzt sich der Vorwerk Kobold VR300 gegen die Konkurrenz durch. Dennoch können auch andere Modelle solide überzeugen, wie der den AEG RX9-1-IBM.

  • Testkriterien der Stiftung Warentest

    • Reinigung (40%)
    • Navigation (30%)
    • Handhabung (15%)
    • Umwelteigenschaften (15%)
    • Datensendeverhalten der Apps (0%)
Saugrobter: Nur zwei reinigen gut
Hersteller, Modell Vorwerk
Kobold VR 300
AEG
RX9-1-IBM
SAMSUNG
VR2GM7070 WS/EG
iRobot
Roomba 960
Dyson
360 Eye
Miele
Scout RX2
LG
VRH950
Ecovacs
Deebot 900
Ausstattung/ Gewicht 4,2 2,7 4,2 3,8 2,5 3,3 3,2 3
Sicherheit/Datenverh. Apps unkritisch kritisch kritisch kritisch unkritisch kritisch kritisch kritisch
Handhabung befried befried befried befried befried befried befried befried
Wartung 3,00-4,00 3 3,00-4,00 3,00-4,00 3,00-4,00 3,00-4,00 3,00-4,00 3,00-4,00
Saugleistung gut gut befried befried befried befried befried ausreichend
Arbeitsweise/ Umwelt befried befried befried gut befried gut gut befried
Hindernisse/ Navigation gut gut gut gut gut gut gut befried
Akkuladezeit 164 235 164 103 123 181 183 248
Laufzeit 37 50 49 100 42 148 164 70
Preis in Euro (UVP) 950 670 605 485 870 690 670 405
Gesamtbewertung 2,4 2,5 2,7 2,8 2,9 3 3,4 3,7
Testnote gut gut befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend ausreichend
Quelle: Stiftung Warentest 2019

Saugroboter im Test im ETM TESTMAGAZIN 08/2017

  • Testbericht ETM

    Die Saugroboter waren 2017 im Test beim ETM TESTMAGAZIN. Untersucht wurde die Leistung von neun verschiedenen Modellen. Auch hier lag der Fokus auf der Saugleistung auf Hart- und Teppichböden.

    Der Test im ETM TESTMAGAZIN zeigt, dass einige Modelle durchaus überzeugen. So gab es in diesem Test auch die Bewertung SEHR GUT. Ganz vorne in der Liste findet sich dabei der Vorwerk Kobold VR 200 mit SLAM-Technologie. Er hat ein Ergebnis von 95,4 % erreichen können. Als SEHR GUT eingeschätzt werden auch die Modelle Samsung POWERbot VR7000 VR2DM7060WD/EG und HomBot Square VRH950. Aber auch Kritik musste eingesteckt werden, wie beim Dirt Devil Spider 2.0 M612. Das Modell ist mit seinen auffälligen Außenbürsten ein Blickfang, die Schwächen ließen sich jedoch nicht verbergen.

  • Kurz und knapp

    • Besonders hoch gewichtet wurde die Saugleistung. Sie floss mit immerhin 50 % in die Bewertung ein. Überzeugen konnten Modelle von Vorwerk und Samsung, allerdings eher im Bereich der Hartböden. Beim Test auf dem Teppichboden waren die Ergebnisse nicht ganz so optimal.
    • Im Bereich der Handhabung gab es einige Probleme. Vor allem der Staubbehälter mit Entfernung und Reinigung war ein schwieriger Punkt.
    • Interessant für Nutzer dürfte sein, dass es auch einen Preis-Leistungs-Sieger gab. Dies war der Philips SmartPro Compact. In der Bewertung hat er 82 % erhalten.
    • Die Saugroboter im Test wurden auch in Bezug auf ihre Akkuleistung geprüft.
  • Informationen zum Testsieger

    Als Testsieger geht der Vorwerk Kobold VR 200 hervor. So hat der Saugroboter im Test gezeigt, dass er Leistung und Qualität gut kombiniert. Durch eine integrierte App-Steuerung ist die Handhabung noch leichter. Der Vorwerk Saugroboter ist jedoch ein recht kostenintensives Modell. Auch andere günstigere Modelle haben im Test überzeugt.

  • Bewertungskategorien der ETM

    • Handhabung
    • Saugleistung
    • Arbeitsweise
VERGLEICHSTEST – Saugroboter
Hersteller, Modell Vorwerk
Kobold VR 200 inkl. App
LG
HomBot Square VRH950
Samsung
POWERbot VR7000 VR2DM7060WD
Neato
Botvac D5TM Connected
Ecovacs
DEEBOT M88
Dyson
360 eye
iRobot
Roomba 980
Philipps
SmartPro 
Compact 
Saugroboter 
FC8776/01
Dirt Devil
Spider 2.0 M612
Ausstattung 90% 93% 82% 84% 86% 74% 82% 80% 64%
Verarbeitung 98% 88% 88% 93% 93% 83% 83% 83% 83%
Handhabung 97% 98% 97% 85% 93% 85% 85% 83% 71%
Wartung 98% 98% 95% 90% 85% 90% 90% 85% 80%
Saugleistung 96% 91% 92% 96% 88% 89% 89% 81% 79%
Arbeitsweise 96% 95% 97% 86% 84% 87% 66% 82% 36%
Hindernisse 95% 90% 95% 80% 75% 80% 80% 75% 30%
Akku 88% 88% 79% 94% 97% 76% 94% 94% 86%
Laufzeit 80% 81% 61% 93% 84% 53% 92% 98% 82%
Preis in Euro (UVP) 749 1199 899 650 399 999 999 350 229
Gesamtbewertung 95% 94% 93% 91% 88% 86% 83% 82% 69%
Testnote sehr gut sehr gut sehr gut gut gut gut gut gut befriedigend
Quelle: ETM Testmaganzin 8/2017

Über den Autor

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

3 Kommentare

  1. Bevor du dir Gedanken machst, ob du dir auch einen Saugroboter zulegen solltest, solltest du dir einige Fragen selbst beantworten.

    Frage 1: Gehörst du zu denen die mindestens 2 mal die Woche saugen?
    Frage 2: Du hast eine große Wohnung und eigentlich keine Zeit und keine große Lust für Hausarbeit?
    Frage 3: Sie haben zum größten Teil glatte Böden
    Frage 4: Sind diese Flächen mit viel Dekoration zugestellt?
    Frage 5: Gibt es viele Ecken?
    Frage 6: Liegt viel Spielsachen, Hundespielzeug auf dem Boden rum?

    Wenn du die meisten dieser Fragen mit Nein beantworten kannst, wäre ein Saugroboter ein toller Helfer für dich.

    • Hallo Ivona

      Dein Beitrag mit den aufgeführten Fragen sind absolut berechtigt und wertvoll. Für jeden Haushalt macht ein solcher Roboter sicher keinen Sinn. Wenn du erst deine Teppiche oder Spielsachen
      verräumen musst, dann ist der Roboter keinen Erleichterung, keine Hilfe.

      Der Roboter sollte schon relativ ungestört durch Deko, Teppiche oder anderen Sachen durch die Gegend saugen-wischen können.

      Schönen Abend

  2. Danke für die Test mit den unterschiedlichen Saugrobotern.

    Man selbst hat ja diese Möglichkeit nicht. Ich habe da noch einen weiteren Vorteil: Meine Tochter hat sich einen angeschafft und er ist wirklich gut. Hat eine gute Saugleistung und auch der Akku ist top.

    Nur wer sich vormacht, man braucht keinen normalen Staubsauger der irrt. Man muss doch mal die Spinnweben in den Ecken, die Ecken am Boden.

    Das Alles lässt sich mit dem Saugroboter nicht machen. Leider-:(

Lassen Sie eine Antwort hier