Testsieger Saugroboter 2020: Wirklich gut ist die Bewertung bei keinem Modell

1

Die Testsieger Saugroboter aus den Testberichten der verschiedenen Anbieter konnten sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Allerdings gab es selbst bei den Gewinnern sehr viele Kritikpunkte. Vor allem die Handhabung und die Saugleistung waren nicht immer zufriedenstellend.

Saugroboter-Hack

Es gibt einige Dinge, die an den Saugrobotern noch nicht zu 100% ausgereift sind. Das ergeben auch die Tests der Stiftung Warentest in 2019 und 2020. Hierbei geht es häufig um die Gründlichkeit der Wischfunktionen. Allerdings bergen die kleinen Haushaltshelfer noch ganz andere Tücken. Die gute Nachricht? Eine davon kann ganz leicht selbst mit einem einfachen Trick behoben werden.

Häufig kommt es vor, dass der Staubsaugroboter seinen Job passabel erledigt. Doch kommt es zur Rückfahrt zur Ladestation kommt es zum Problem. Der Saugroboter fährt mit Schwung an, steuert auf die Station zu und… schiebt das leichte Gehäuse einfach weg. Hierbei benötigt man nur ein Vacuum Pad der Firma Fischer. Das kann ganz leicht auf der Unterseite der Ladestation angebracht werden. Zieht man die Schutzfolie ab und platziert das Ganze auf dem Boden, hat der Roboter keine Probleme mehr mit der Einfahrt ins Ladegerät.

Testsieger Saugroboter: Stiftung Warentest und ETM TESTMAGAZIN haben sich auf die Suche gemacht

Umfangreiche Produkttests sind eine sehr gute Basis für alle, die sich auf die Suche nach einem Produkt machen möchten. Hier sind die Stiftung Warentest und das ETM TESTMAGAZIN Beispiele für erste Anlaufstellen. Die Testanbieter führen jährlich zahlreiche Kontrollen durch und arbeiten dabei mit Kriterien, die ein gutes Produkt erfüllen musst. Wer Testsieger im Test der Saugroboter werden möchte, muss also umfassende Tests bestehen.

Das ETM TESTMAGAZIN kennt sich aus bei der Produktkontrolle. Immerhin seit mehr als 15 Jahren werden Modelle verschiedener Produktgruppen gegenübergestellt und nach dem Schlüssel des DIHK geprüft. Auf diese Weise wird eine nachprüfbare Transparenz angeboten.

Transparent arbeitet auch die Stiftung Warentest und zwar schon seit 1964. Leser der Testergebnisse erhalten detaillierte Einblicke in die Kriterien, deren Wertung und den Schwächen oder Stärken der einzelnen Produkte. Auch ein Testsieger der Saugroboter wurde auf diese Weise veröffentlicht.

Der Vergleich: Saugroboter bei Stiftung Warentest und im ETM TESTMAGAZIN

Testsieger im Saugroboter Vergleich sind die Modelle, die sich im Bereich der einzelnen Kriterien durchsetzen können. Hier gibt es einige Testergebnisse der Stiftung Warentest und auch vom ETM TESTMAGAZIN. Nicht nur reine Saugroboter wurden geprüft. Auch Wisch-Varianten sind mit dabei.

Testsieger Saugroboter bei der Stiftung Warentest 01/2020

  • Testbericht

    Im ersten Heft 2020 hat die Stiftung Warentest einen Vergleich von verschiedenen Wisch- und Saugrobotern zur Verfügung gestellt. Reine Saugroboter wurden nicht geprüft, allerdings haben es zwei reine Wischroboter mit auf die Liste geschafft. Die Stiftung Warentest prüft in verschiedenen Preisgruppen. Mit dabei sind Modelle für 180 Euro bis hin zu Varianten mit einem Preis von 700 Euro. Der iRobot Braava jet m6 fällt dabei mit dem höchsten Preis ins Gewicht.

    Im Rahmen der Transparenz ist gut zu wissen, welche Gewichtung die einzelnen Kriterien haben. Die Saug- und Wischleistung fließt in den Test mit je 20 % ein, bei den Wischrobotern wird nur die Wischleistung gewertet, die 40 % zugeordnet bekommt. Ebenfalls geprüft wurde die Navigation. Die Bewertung in dem Bereich lag bei 30 %. 15 % Gewichtung erhielten die Umwelteigenschaften und die Handhabung der Geräte.

    Es gab in der Bewertung weder das Urteil GUT noch SEHR GUT. Dies lag vor allem an den Schwächen bei der Reinigung, die festgestellt wurden. Auf Platz 1 landete der Ecovacs Deebot Ozmo 930. Er erhielt, ebenso wie der Xiaomi Roborock S6, ein BEFRIEDIGEND. Diesem Urteil schlossen sich auch die beiden Wischroboter an.

  • Gut zu wissen

    • Mineralstaub und Fasern wurden auf Hart- und Teppichböden verteilt, um zu prüfen, wie gut die Saug- und Wischroboter diese entfernen. Ein Blick in den Staubbehälter gibt nach der Testrunde Aufschluss.
    • Separat geprüft wurde die Wischkraft. Dafür mussten die Modelle Flecken vom Boden entfernen.
    • Kein Modell konnte bei der Wischkraft überzeugen. Daher gab es weder ein GUT noch ein SEHR GUT.
    • Kleine Kritiken gab es auch beim Testsieger. So wurde auf ein sehr hohes Gewicht verwiesen. Während die Saugkraft überzeugen konnte, war die Wischleistung nur mittelmäßig.
    • Wer auf der Suche nach einem günstigen Modell ist, findet dieses im Test ebenfalls. 179 Euro kostet der Medion MD 18501. Er hat allerdings nur ein AUSREICHEND erhalten und ist kein Testsieger beim Saugroboter Test.
    • Testsieger beim Saugroboter Test war auch nicht der iRobot Braava, was jedoch vor allem mit seinen Sicherheitsschwächen zusammenhing.
  • Testsieger beim Saugroboter Test war auch nicht der iRobot Braava, was jedoch vor allem mit seinen Sicherheitsschwächen zusammenhing. (Foto: Shutterstock - esp2k)

    Testsieger beim Saugroboter Test war auch nicht der iRobot Braava, was jedoch vor allem mit seinen Sicherheitsschwächen zusammenhing. (Foto: Shutterstock – esp2k)

  • Testsieger: Saugroboter in der Prüfung

    Der Ecovacs Deebot Ozmo 930 liegt preislich im mittleren Feld mit 380 Euro und kann als Testsieger überzeugen. Gerade bei der Wischfunktion hat er jedoch noch Verbesserungspotenzial. Sicherheitsschwächen waren im Saugroboter Vergleich ein großes Thema und wurden unter anderem beim Xiaomi Roborock S6 festgestellt. Dennoch hat er im Test den zweiten Platz erhalten.

  • Bewertungskriterien

    Als Grundlage für die Ergebnisse der Stiftung Warentest dienen unterschiedliche Bewertungskriterien mit verschiedenen Gewichtungen:

    • Saugen (20%)
    • Wischen (20%)
    • Navigation (30%)
    • Handhabung (15%)
    • Umwelteigenschaften (15%)
    • Sicherheit (0%)
    • Datensendeverhalten der Apps (0%)
 Saugroboter und Wischroboter‑viele Schwächen
Hersteller, Modell Ecovacs Deebot Ozmo 930 Xiaomi Roborock S6 Zaco A9s Medion MD 18501 Proscenic 790T iRobot Braava Jet m6 Moneual Everybot RS700
Ausstattung/ Gewicht 4,3 3,9 3,2 2,8 3,8 2,9 2,3
Verarbeitung/Sicherheit sehr gut ausreichend sehr gut sehr gut sehr gut ausreichend befriedigend
Handhabung 2,8 2,3 2,6 2,8 2,9 2,2 4
Wartung gut-befried gut-befried befried gut-befried gut-befried gut-befried gut-befried
Saugleistung befried  befried  befried ausreichend ausreichend entfällt entfällt
Arbeitsweise sehr gut sehr gut befried befried gut  befried befried
Hindernisse sehr gut sehr gut  befried befried gut befried  befried
Akku Austausch ja nein ja ja ja ja ja
Laufzeit (in min) 120min 150min 110min 140min 120min 60min 120min
Preis in Euro (UVP) 380€ 515€ 440€ 179€ 279€ 665€ 197€
Gesamtbewertung 3,1 3,5 3,9 4,1 4,2 3,5 3,5
Testnote befriedigend befriedigend ausreichend ausreichend ausreichend befriedigend befriedigend
Quelle: Stiftung Warentest 2020

Testsieger Saugroboter bei der Stiftung Warentest 03/2019

  • Testverfahren

    Auch 2019 gab es bei der Stiftung Warentest einen Testsieger bei den Saugrobotern. Hier wurden allerdings wirklich die reinen Saugroboter geprüft. Dabei hat die Stiftung Warentest acht Modelle gekauft, die preislich zwischen 405 Euro und 950 Euro lagen und von verschiedenen Herstellern gefertigt werden.

    Um der Testsieger im Saugroboter Test zu werden, mussten die Modelle in verschiedenen Kriterien überzeugen. Die höchste Gewichtung erhielt die Reinigungskraft mit einer Wertung von 40 %. Alle anderen Kriterien fließen mit 15 % ein. Hierbei handelte es sich um die Navigation und das Gewicht der Modelle, die Benutzerfreundlichkeit und die Umweltfreundlichkeit.

    Alle Modelle wurden auf Herz und Nieren geprüft und mussten sowohl auf Hart- als auch auf Teppichböden ihre Leistung beweisen. Wer die meisten Flusen und Fusseln im Staubbehälter hatte, erhielt die beste Bewertung.

    Der Testsieger der Saugroboter hat auch hier kein SEHR GUT erhalten, sondern nur ein GUT. Dieser Sieger ist der VR300 von Kobold. Der AEG RX9-1-IBM bekam ebenfalls ein GUT. Für ein AUSREICHEND reichte es nur beim Ecovacs Deebot 900.

  • Gut zu wissen

    • Im direkten Vergleich mit dem Bodenstaubsauger kann kein Saugroboter im Test überzeugen.
    • Stiftung Warentest wollte auch wissen, ob die Saugroboter auf Kollision gehen oder die Möbel umfahren. Dies floss ebenfalls in die Bewertung ein.
    • Die Dauer für die Reinigung der Testbereiche lag im Durchschnitt bei 35 Minuten. Die Saugleistung war solide, allerdings haben die Saugroboter von AEG, Ecovacs und LG nicht den gesamten Bereich gereinigt.
    • Auch wenn der Vorwerk Testsieger im Saugroboter Test wurde, gab es dennoch Kritikpunkte. Dazu gehört, dass sich die Leerung des Staubbehälters als schwierig gestaltet. Hier gibt es daher nur ein AUSREICHEND.
    • Interessant ist der Einsatz von Infrarot-Barrieren. Dies ist allerdings nur bei den Ausführungen von Samsung und iRobot möglich.

  • Testsieger: Saugroboter in der Prüfung

    Testsieger der Saugroboter ist der Vorwerk Kobold VR300. Im Test ist er zudem das teuerste Modell mit 950 Euro. Gute Leistungen zeigte jedoch auch der AEG RX9-1-IBM, der mit 670 Euro zudem preiswerter ist.

  • Testkriterien der Stiftung Warentest

    • Reinigung (40%)
    • Navigation (30%)
    • Handhabung (15%)
    • Umwelteigenschaften (15%)
    • Datensendeverhalten der Apps (0%)
Saugrobter: Nur zwei reinigen gut
Hersteller, Modell Vorwerk
Kobold VR 300
AEG
RX9-1-IBM
SAMSUNG
VR2GM7070 WS/EG
iRobot
Roomba 960
Dyson
360 Eye
Miele
Scout RX2
LG
VRH950
Ecovacs
Deebot 900
Ausstattung/ Gewicht 4,2 2,7 4,2 3,8 2,5 3,3 3,2 3
Sicherheit/Datenverh. Apps unkritisch kritisch kritisch kritisch unkritisch kritisch kritisch kritisch
Handhabung befried befried befried befried befried befried befried befried
Wartung 3,00-4,00 3 3,00-4,00 3,00-4,00 3,00-4,00 3,00-4,00 3,00-4,00 3,00-4,00
Saugleistung gut gut befried befried befried befried befried ausreichend
Arbeitsweise/ Umwelt befried befried befried gut befried gut gut befried
Hindernisse/ Navigation gut gut gut gut gut gut gut befried
Akkuladezeit 164 235 164 103 123 181 183 248
Laufzeit (in min) 37 50 49 100 42 148 164 70
Preis in Euro (UVP) 950 670 605 485 870 690 670 405
Gesamtbewertung 2,4 2,5 2,7 2,8 2,9 3 3,4 3,7
Testnote gut gut befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend ausreichend
Quelle: Stiftung Warentest 2019

Testsieger Saugroboter beim ETM Magazin 08/2017

  • Testbericht

    Wer war der Testsieger der Saugroboter im ETM TESTMAGAZIN? Bei den neun Modellen gab es einige Ausführungen, die in den Testbereichen überzeugen konnten. Akkuleistung und Handhabung, Saugleistung und Preis – die Kriterien waren vielseitig. Ganz vorne und damit Testsieger der Saugroboter ist der Vorwerk Kobold VR 200 mit einem SEHR GUT und einer Bewertung von 95,4 %.

    Ein SEHR GUT gab es auch für den LG HomBot Square VRH950 und für den Samsung POWERbot VR7000 VR2DM7060WD/EG. Doch auch einige Kritikpunkte gab es, vor allem beim Dirt Devil Spider 2.0 M612. Das auffällige Modell mit sehr langen Außenbürsten konnte nur ein AUSREICHEND erhalten.

  • Gut zu wissen

    • Sie Saugleistung hatte den größten Einfluss auf die Bewertung mit 50 %. Während die Modelle bei den Hartböden noch überzeugen konnten, gab es bei den Teppichböden ernüchternde Ergebnisse.
    • Durch das ETM TESTMAGAZIN wurde auch ein Preis-Leistungs-Sieger gekürt. Der Testsieger der Saugroboter in diesem Bereich ist der Philips SmartPro Compact mit 82 % und der Gesamtwertung GUT.
    • Der Saugroboter Testsieger hatte seine Schwächen vor allem bei der Handhabung.

    /li>

  • Testsieger: Saugroboter in der Prüfung

    Der Testsieger der Saugroboter im Jahr 2017 war der Vorwerk Kobold VR 200 in seinem Gesamtpaket. Durch die App-Steuerung, die hohe Reinigungsleistung und das Design führt er die Liste an. Doch auch andere Modelle bieten eine gute Alternative.

  • Bewertungskategorien der ETM

    • Handhabung
    • Saugleistung
    • Arbeitsweise
VERGLEICHSTEST – Saugroboter
Hersteller, Modell Vorwerk
Kobold VR 200 inkl. App
LG
HomBot Square VRH950
Samsung
POWERbot VR7000 VR2DM7060WD
Neato
Botvac D5TM Connected
Ecovacs
DEEBOT M88
Dyson
360 eye
iRobot
Roomba 980
Philipps
SmartPro 
Compact 
Saugroboter 
FC8776/01
Dirt Devil
Spider 2.0 M612
Ausstattung 90% 93% 82% 84% 86% 74% 82% 80% 64%
Verarbeitung 98% 88% 88% 93% 93% 83% 83% 83% 83%
Handhabung 97% 98% 97% 85% 93% 85% 85% 83% 71%
Wartung 98% 98% 95% 90% 85% 90% 90% 85% 80%
Saugleistung 96% 91% 92% 96% 88% 89% 89% 81% 79%
Arbeitsweise 96% 95% 97% 86% 84% 87% 66% 82% 36%
Hindernisse 95% 90% 95% 80% 75% 80% 80% 75% 30%
Akku 88% 88% 79% 94% 97% 76% 94% 94% 86%
Laufzeit 80% 81% 61% 93% 84% 53% 92% 98% 82%
Preis in Euro (UVP) 749 1199 899 650 399 999 999 350 229
Gesamtbewertung 95% 94% 93% 91% 88% 86% 83% 82% 69%
Testnote sehr gut sehr gut sehr gut gut gut gut gut gut befriedigend
Quelle: ETM Testmaganzin 8/2017

Über den Autor

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

1 Kommentar

  1. Hund, Katze, Maus

    oder auch eine ganz normale vierköpfige Familie.

    Das es da jede Menge Haare und Schmutz gibt ist klar. Die Mutter, der Vater gehen zur Arbeit die Kinder in den Hort, in die Schule.
    Für Hausarbeit bleibt da meist wenig Zeit. Ein Saugroboter kann da sehr viel Arbeit abnehmen. Welche der Richtige sein könnte wurde hier ausführlich erläutert.

    Also wenn es euch auch so geht, dass ihr unbedingt so einen kleinen Helfer brauchen könntet, lest den Beitrag.

    LG

    Jutta

Lassen Sie eine Antwort hier